Ab Freitag landesweit Warnstufe 2


HANNOVER. Das Niedersächsische Gesundheitsministerium hat am heutigen Mittwoch, den 15. Dezember, eine Allgemeinverfügung veröffentlicht, nach der ab Freitag, den 17. Dezember, landesweit die Regelungen der Corona-Warnstufe 2 gelten werden: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

Die Veröffentlichung erfolgt laut dem Niedersächsischen Gesundheitsministerium auf Grundlage des Paragraphen 3 der Corona-Verordnung des Landes, nach der das Gesundheitsministerium eine entsprechende Allgemeinverfügung erlässt, wenn sowohl der Leitindikator „Hospitalisierung“ als auch der Indikator „Intensivbettenauslastung“ die in der Verordnung festgelegten Schwellenwerte zur Warnstufe 2 fünf Werktage in Folge überschreiten. Mit Stand von Mittwoch beträgt laut dem Ministerium der Wert des Leitindikators Hospitalisierung 6,4 (Schwellenwert zur Warnstufe 2: 6,0). Außerdem sind 10,5 Prozent der Intensivkapazitäten der niedersächsischen Krankenhäuser mit COVID-Patientinnen und -Patienten belegt (Schwellenwert zur Warnstufe 2: 10 Prozent).

Damit gelten ab Freitag auch in den Landkreisen und kreisfreien Städten die Regelungen der Corona-Warnstufe 2, die bisher keine entsprechenden Allgemeinverfügungen erlassen haben. Dies betreffe den Landkreis Heidekreis ebenso wie die Stadt Wilhelmshaven.

Für alle anderen niedersächsischen Kommunen ergeben sich aus der Veröffentlichung der Allgemeinverfügung keine unmittelbaren Konsequenzen, da aufgrund einer entsprechend hohen Inzidenz vor Ort und der Überschreitung des Schwellenwertes des Leitindikators Hospitalisierung bereits die Regelungen der Warnstufe 2 gelten. Mit der Veröffentlichung der Allgemeinverfügung durch das Niedersächsische Gesundheitsministerium sei aber sichergestellt, dass diese Regelungen auch bei sinkenden Inzidenzwerten vor Ort weiterhin gelten.

Die Allgemeinverfügung des Niedersächsischen Gesundheitsministeriums ist hier im Anhang zu finden. Weitere Informationen zu den Regelungen in Warnstufe 2 und der Entwicklung der Krankenhausindikatoren im Zeitverlauf können den Grafiken im Anhang entnommen werden. Darüber hinaus finden Sie nähere Erläuterungen zum Warnstufenmodell und der Berechnung der Indikatoren unter: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen/niedersachsen-und-corona-aktuelle-leitindikatoren-203487.html





Allgemeinverfügung Warnstufe 2
.pdf
Download PDF • 134KB

5.779 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kellerbrand in Celle

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.