Polizei: Note 5 für Radfahrende



CELLE. Beamte des Einsatz- und Streifendienstes der Polizeiinspektion Celle führten heute Morgen im Zeitraum von 07:15 bis 08:00 Uhr eine Schulwegüberwachung in der Heese durch. "Mit Erschrecken wurde festgestellt wie viele Kinder und Jugendliche sich entweder falsch verhalten oder ohne Licht gefahren sind", so die Polizei. Auch der Zustand der Fahrräder war teils miserabel. Zwei Kindern hatten sogar kein Licht oder Reflektoren an den Rädern angebracht. Insgesamt wurden 30 Verstöße wegen "fehlender lichttechnischer Einrichtung" und zehn Verstöße wegen Befahren der falschen Seite sowie ein Handyverstoß festgestellt. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass das Fahren ohne Licht, das Befahren der falschen Seite und auch die Nutzung eines elektronischen Geräts mit dem Fahrrad je eine Ordnungswidrigkeit darstellt und mit Verwarngelder belegt werden können.

969 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.