Pfingstsingen am Alten Kanal


Foto: Peter Müller/Archiv

CELLE. Das Pfingstfest und damit auch das traditionelle Pfingstsingen in der Waldgaststätte am Alten Kanal, das von dem Männergesangverein "Liederkranz" Fuhrberg - "Cellensia" Celle als dem gastgebenden Chor durchgeführt wird, rückt näher. Im vorigen Jahr wollten die Chöre die 100. Wiederkehr des ersten Pfingstsingens feiern. Das hat die Corona-Pandemie verhindert. Umso mehr freuen sie sich auf die Fortsetzung dieses traditionsreichen Open-Air Konzertes in diesem Jahr. "Dabei geht natürlich der Blick zurück auf das erste Pfingstsingen im Jahre 1921, das zunächst als Hilfe und Zuspruch für die vielen Witwen u. Kriegswaisen aus dem I. Weltkrieg gedacht war. In den Folgejahren und Jahrzehnten entwickelte sich dieses Pfingstsingen als fester Termin in Celles Kulturleben für alle Freunde von volkstümlicher Musik und Gesang", so die Veranstalter.


Das diesjährige Pfingstsingen findet am Sonntag, 5. Juni 2022 von 09.00 - 11.30 Uhr, an der Waldgaststätte am Alten Kanal in Celle-Wietzenbruch statt. Es werden fünf Chöre und dazu auch die Parforcehornbläser des Hegerings Sülze auftreten. Die Gesamtleitung hat der aus der Ukraine stammende Vollblut-Musiker, Dirigent und Chorleiter Naum Nusbaum. Der Eintritt ist frei.


Folgende Chöre nehmen teil: Shantychor Celle, Leitung Dr. Joachim Matzel

Gesangverein „Freiheit“ Hambühren, Leitung Naum Nusbaum

Städtischer Chor Peine e.V., Leitung Naum Nusbaum

Parforcehornbläser des Hegerings Sülze, Leitung Edmund Kellermann

Überraschungs - Chor

141 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.