top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Neues wagen – positives Feedback nach Kirchenkreis-Jugendkonvent




CELLE. Den Blick der Drohne hätte man beim Jugendkonvent des Ev.-luth. Kirchenkreises gerne gehabt. Hoch oben über dem Gelände des Kirchenamtes in der Berlinstraße beobachtete das kleine Technikwunder das Geschehen. Unten auf dem Innenhof tummelten sich über 50 Menschen, mehr als 30 von ihnen junge Menschen aus den verschiedenen Gemeinden im Kirchenkreis.


Wenn das Durchschnittsalter so weit in den Keller geht, kann es sich nur um eine Veranstaltung der Kirchenkreisjugendarbeit handeln. Und natürlich hatte die Drohne auch Kirchenkreisjugendwartin Susanne Mauk im Blick, die durch die kreative Kennenlernphase moderierte. Alle Teilnehmer malten ihre Gemeinden mit Kreide auf den Parkplatz und vernetzten sich dann mit zugeworfenen Wollknäueln.

Ein gutes Warm-up für die anschließende Jahresplanung, in der die verschiedenen Ideen vorgestellt und diskutiert werden konnten. So soll ein gemeinsamer Kalender entstehen, in dem alle Gemeinden ihre öffentlichen Veranstaltungen bewerben können. Des Weiteren sind Jugendgottesdienste, ein Sportevent und ein Konfiball auf Kirchenkreisebene geplant. Außerdem ging es um Bildungsmaßnahmen zu Anne Frank, Trainee, Vorbereitung von Freizeiten, insbesondere das Kochen für Großgruppen, Peer to Peer-Seelsorge und kreative Bibelarbeiten.“


„Man muss auch mal etwas wagen und neue Wege ausprobieren“, fand Superintendentin Andrea Burgk-Lempart, die ebenfalls auf dem Konvent vertreten war. „Wir sind in der Kinder- und Jugendarbeit zurzeit gut aufgestellt, alle Stellen sind besetzt und der Vorstand ist sehr aktiv und setzt viele Idee sofort um,“ bilanzierte Kirchenkreisjugendwartin Susanne Mauk.

Weiter geht es am 30. September 2023 mit einem „Megakonvent“ (Susanne Mauk), bei dem der Vorstand neu gewählt wird und die neue Mitarbeiterin im Kirchenkreisjugenddienst, Sonja Winterhoff, und die neue Kreisjugendpastorin Judith Matthes in ihr Amt eingeführt werden.

Der Kirchenkreisjugendkonvent (KKJK)

…ist das entscheidende Gremium, wenn es um die Arbeit in der Ev. Jugend geht. Jeweils zwei gewählte ehrenamtlich Mitarbeitende aus den Kirchengemeinden, die dort in der Kinder- und/oder Jugendarbeit tätig sind, bilden den KKJK.


Text/Foto: Alex Raack

Comments


Aktuelle Beiträge
bottom of page