Neue Fahrzeughalle der Kreisstraßenmeisterei eingeweiht


Landrat Axel Flader (links) nimmt den symbolischen Schlüssel für die Fahrzeughalle aus den Händen von Hubertus von Bothmer vom Planungsbüro im Beisein von Amtsleiterin Katharina Sander und Matthias Harke aus der Abteilung Planung und Unterhaltung sowie vielen MitarbeiterInnen entgegen. Foto: Landkreis Celle

LACHENDORF. Nach gut einjähriger Bauzeit wurden gestern eine neue Fahrzeughalle und der neue, erweiterte Sozialtrakt der Kreisstraßenmeisterei in Lachendorf eingeweiht. Die Halle ist als Durchfahrtshalle konzipiert, so dass Winterdienstfahrzeuge mit angehängten Streuanhängern vorwärts hinein und vorwärts wieder herausfahren können. „Damit ist die Beladung schneller möglich und das Rangieren der Fahrzeuge wird sicherer", sagt der Leiter der Kreisstraßenmeisterei, Holger Gralher.


Der Anbau am Sozialtrakt sei notwendig geworden, um den modernen Ansprüchen einer Straßenmeistereiverwaltung zu genügen, so die Kreisverwaltung. Neben einem Damenumkleidebereich wurden zwei neue Büroräume, ein Archivraum sowie ein Aufenthaltsraum für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschaffen. Da die Umbauarbeiten auch im Bestandsgebäude stattgefunden haben, sind alle froh, dass Lärm und Staub nun vorbei sind.


Die Erweiterung des Sozialgebäudes sowie die Umbauarbeiten im Bestandsgebäude schlagen mit rund 450.000 Euro zu Buche. Die neue Halle kostet etwa 350.000 Euro. „Investitionen in unser Straßennetz heißt nicht nur Investitionen in Asphalt, sondern auch in die Menschen, die die Straßen auch in extremen Wettersituationen befahrbar halten. Daher ist dieses Geld gut angelegt", sagte Landrat Axel Flader bei der Eröffnung.


338 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.