top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Neue Ausstellung im Rathaus Unterlüß



UNTERLÜSS. Das Atelier für besondere Menschen aus dem Albert-Schweitzer Familienwerk Hermannsburg präsentiert seine Werke im Rathaus Unterlüß. Die Ausstellung verwandelt die Rathausflure passend zu den sommerlichen Temperaturen in eine bunte Ausstellungsgalerie und zaubert ein frisches Flair an die Rathauswände. Katharina Ebeling bedankte sich in ihrer Eröffnungsrede bei allen Mitwirkenden und würdigte die drei ausstellenden Künstler Manfred Schmidt, Wilhelm Sommer und Christoph von Schönberg. Sie sieht die Sprache der Malerei als eine große Gabe und bewundert es, sich künstlerisch ausdrücken zu können.


Auch Dipl.Des. Dirk Zühlke als Kurator der Ausstellung und Leiter des Ateliers für besondere Menschen richtete seinen Dank an die anwesenden Gäste, an die Bürgermeisterin Katharina Ebeling, an die Künstler und an die Einrichtungsleitung des Albert-Schweitzer Familienwerkes Susanne von Zimmermann. Die Liebe zu seiner Tätigkeit ist spürbar und er betont, dass dies nur möglich sei, da das Albert-Schweitzer Familienwerk die inklusive Kunst sehr unterstützt und auch ein großes Atelier mit umfangreicher Ausstattung für die schaffenden Künstler zur Verfügung stellt. Gemeinsam mit den Künstlern führte Dirk Zühlke die Besucher durch die Ausstellung. Und obwohl die drei Künstler es bereits gewohnt sind, ihre Kunst der Öffentlichkeit zu präsentieren, stellten sie auch etwas aufgeregt voller Stolz ihre Techniken und Gedanken zu den Bildern vor.


Zu sehen sind Maltechniken wie Acryl, Aquarelle, Edding und Pigment auf Holz oder Leinwand. Im Austausch mit den Künstlern erfuhren die Besucher, dass Manfred Schmidt gerne Selbstportraits in seine Werke einfließen lässt und damit Geschehnisse um sich herum zu Papier bringt. Wie sich herausstellte, ist Christoph von Schönberg ein fulminanter Zeichner. Seine Schiffe und Naturbilder sind einzigartig. Eine weitere große Leidenschaft ist die Fotografie. Die Ausstellung selbst beinhaltet zwar keines seiner Fotos, aber während der Eröffnung hielt er viele positive Eindrücke mit seiner Kamera fest. Die Werke Wilhelm Sommers machen einen großen Teil der Ausstellung aus. Ein kompletter Flur ist seinen Bildern gewidmet. In seiner wirklich farbreichen Kunst, macht er sich immer wieder viele Gedanken, welche Farben gut zusammenpassen und sich ergänzen, bevor er diese auf Leinwand malt. Drei seiner ausgestellten Bilder wurden bereits durch eine Liebhaberin seiner Kunst reserviert und werden nach Ausstellungsende den Besitzer wechseln. Im Anschluss an die Führung fand ein netter Austausch bei Kakao und Kaffee statt.


Die Ausstellung läuft mindestens bis zum Ende dieses Jahres und die ausgestellten Werke können käuflich erworben werden. Eine Führung durch die Ausstellung mit dem Leiter des „Ateliers für besondere Menschen“ Dipl.Des. Dirk Zühlke kann man über atelier@familienwerk.de vereinbaren.


Commentaires


bottom of page