Nach "Reifen-Attentat" - 30000 Euro Spenden an Pfadfinder




CELLE. "Über 30.000 Euro Spenden konnten von Privatpersonen und verschiedenen Vereinen/Institutionen gesammelt werden. Mit dieser Summe konnten alle entstandenen Materialausgaben gedeckt werden. Wir möchten uns deshalb im Namen aller Autohalter und Lagerteilnehmenden bei den Spendern bedanken", teilt Felix Langer von der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands mit.


Nach dem Anschlag auf über 90 Autos und 300 zerstochenen Autoreifen hatte Westercelles Ortsbrandmeister Stefan Schmidt u.a. die CELLEHEUTE-Medienpartner Autohaus Marhenke und Abschleppdienst Jordan ins Boot geholt und eine "Riesenwerkstatt" auf die Beine gestellt (CELLEHEUTE.DE und CELLEHEUTE.TV berichteten).


"Danke sagen möchten wir auch allen Helfern beim Wechsel der Reifen. Ein besonderer Dank gilt Stefan Schmidt. Seinem Organisationstalent, Fachwissen, Kontakten und Engagement ist es zu verdanken, dass die Autos in den wenigen Tagen wieder fahrbereit waren. Wir werden das Lager in positiver Erinnerung behalten können", so Langer weiter. An der "Maxi-Autowerkstatt" beteiligt hatten sich u.a. DLRG Celle, Freiwillige Feuerwehr Goldbeck, Freiwillige Feuerwehr Hauptwache Celle,

Freiwillige Feuerwehr Westercelle und das THW Celle.


Die Ermittlungen der Polizei führten bisher nicht zu einem Täter.




TIKTOK

INSTAGRAM
1.460 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

NIENHAGEN. Der SoVD Ortsverband Nienhagen lädt in Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde Wathlingen erneut zum Vortrag „Sicher im Alltag“ ein nach Absage im September. Der SovD erklärt dazu: Dieses Them

CELLE. Gemeinsam mit Musiklehrerin Hanna Mehl führt das MehrGenerationenhaus Celle in der Fritzenwiese 46 ein Musikprojekt für und mit Menschen aus der Ukraine durch. Auftakt ist am kommenden Sonn

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.