top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Nach brutalem Raubüberfall: Benefizkonzert mit "HeldenSpuren"

"Heldenspuren" sammelt bei einem Benefizkonzert Geld für den Betreiber der "Voß Mühle". (Foto: Audrey-Lynn Struck, Valeska Zenk)
"HeldenSpuren" sammelt bei einem Benefizkonzert Geld für den Betreiber der "Voß Mühle". (Foto: Audrey-Lynn Struck, Valeska Zenk)

LACHENDORF. Vor fast einem Monat wurde Herbert Voß, Betreiber der "Voß Mühle" in Lachendorf, Opfer eines brutalen Raubüberfalls. Zwei unbekannte Männer schlugen seine Wohnung kurz und klein, erbeuteten mehrere tausend Euro, fesselten den 80-Jährigen an einen Stuhl und drohten ihn anzuzünden. So schilderte Herbert Voß damals seine Ereignisse. Am Freitag, 17. Mai, findet nun ein Benefizkonzert für ihn statt. Ab 20 Uhr spielt das Musik-Duo "HeldenSpuren" in der "Voß Mühle", Ahnsbecker Straße 60, in Lachendorf. Einlass ist ab 18 Uhr.


"Heldenspuren" spielt ohne Gage


"Wir nehmen natürlich gar nichts für das Konzert. Das ist ja auch Sinn der Sache, dass alle Spenden komplett an Herbert gehen", sagt Vanessa. Mit ihrem Freund und Bandkollegen Leon trat das Musiker-Duo schon zweimal in der "Voß Mühle" auf. Vom Überfall auf Herbert Voß hatten die beiden das erste Mal durch den Artikel von CelleHeute erfahren. Als dann ein Stammkunden mit der Idee eines Benefizkonzerts auf "HeldenSpuren" zukam, war sofort klar: "Wir wollen das machen."


Band Heldenspuren
Foto: Valeska Zenk

Dabei hat gerade Vanessa aktuell mit ihrer Bachelorarbeit in Maschinenbau viel zu tun, Leon arbeitet als Kitaleiter in einer Kindertagesstätte in Nienhagen. Doch für die Musiker ist das Benefizkonzert eine echte Herzensangelegenheit: "Allein die Vorstellung, wie grausam Menschen sein können, nimmt mich mit", sagt Vanessa.


Cover-Songs und eigene Stücke


Das Duo gründete sich im Juni 2023, hatte seitdem zahlreiche Auftritte wie zum Beispiel beim Südwinsen Festival oder beim Friedenskonzert in der CD-Kaserne. Beim Namen "HeldenSpuren" haben sich die Musiker übrigens von ihrer Liebe für Tiere beeinflussen lassen. "Nach jedem Auftritt spenden wir auch immer einen kleinen Betrag an das Celler Waldtierheim", erzählt Vanessa.


Beim Benefizkonzert plant "HeldenSpuren" nun ein buntes Programm aus Cover-Songs, aber auch einigen eigenen Stücken. Von Liedern, die berühren oder zum Tanzen einladen, sei alles dabei. "Vermutlich werden wir drinnen auftreten, aber auch drauße werden Bänke aufgestellt", sagt Leon.

Comments


bottom of page