Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

NABU Niedersachsen wird 75 Jahre alt - Neue Landesgeschäftsführerin


HANNOVER. Der NABU Niedersachsen wird am 28. Juni 2022 75 Jahre alt und feiert damit ein ganz besonderes Jubiläum. Bereits seit 1947 engagiert sich der Verband auf zahlreichen Ebenen für den Schutz von Umwelt und Natur und setzt sich damit für den Erhalt unserer aller Lebensgrundlagen ein. Mit inzwischen über 125.000 Mitgliedern ist er eigenen Angaben zufolge der größte Naturschutzverband in Niedersachsen und derjenige mit den meisten ehrenamtlich Aktiven im Umweltbereich. Zum Jubiläum berichtet der NABU Niedersachsen über seine 75-jährige Entwicklung:


Wachstum als Zeichen für steigendes Interesse an Natur und Umwelt


Aufgrund der stetig wachsenden Anzahl an Mitgliedern und deren Engagement ist der Einfluss des Umweltverbandes auf die Politik deutlich gestiegen. Dies zeigt sich insbesondere an dem erfolgreichen Volksbegehren „Artenvielfalt.Jetzt!“ in den Jahren 2019/2020 zum Erhalt der Artenvielfalt in Niedersachsen und dem ab 2020 daraus resultierenden Niedersächsischen Weg, an dessen Umsetzung der NABU weiterhin aktiv mitwirkt.


„Auf das stetige Wachstum der letzten 75 Jahre sind wir sehr stolz. Es zeigt uns, dass immer mehr Menschen Interesse daran haben, unsere Umwelt, das Klima und die Natur bei sich vor Ort zu schützen“, freut sich Dr. Holger Buschmann, Landesvorsitzender des NABU Niedersachsen. „Einen wesentlichen Anteil der aktiven Naturschutzarbeit des NABU Niedersachsen leisten die ehrenamtlichen Mitglieder des Verbandes, welche in den letzten 75 Jahren – regional sogar weit darüber hinaus – einen wertvollen Beitrag zum Erhalt unserer Lebensgrundlagen geleistet haben und weiterhin leisten“, zeigt sich der Vorsitzende stolz. „Ich bin sehr dankbar für aktuell etwa 8.500 NABU-Aktive aus rund 200 Gruppen, die Projekte, praktische Naturschutzarbeit und Umweltbildung für Personen jeden Alters durchführen und die absolute Notwendigkeit des Naturschutzes – gerade auch während der aktuellen Weltlage – hervorheben!“


Naturschutzarbeit vor Ort als Rückgrat des NABU


Die konkreten Tätigkeiten der im NABU ehrenamtlich aktiven Mitglieder sind sehr vielfältig und umfassen unter anderem die Errichtung von Blühstreifen und Streuobstwiesen, den Bau und das Anbringen von Vogelnistkästen sowie das Aufstellen und Betreuen von Krötenschutzzäunen, Tätigkeiten zum Moorschutz und zur Renaturierung landwirtschaftlicher Flächen zum Schutz von gefährdeten Tier- und Pflanzenarten. „Darüber hinaus unterstützen die über 125.000 Mitglieder im Land den NABU finanziell mit ihren Mitgliedsbeiträgen und weiteren Spenden, ohne die der NABU nicht arbeitsfähig wäre“, betont Dr. Buschmann. „Jedes Mitglied trägt damit wesentlich zum Erhalt der Artenvielfalt in Niedersachsen bei! Dafür meinen herzlichsten Dank!“


„Doch der Dank gilt auch den Mitarbeitenden des NABU-Landesverbandes, die beispielsweise in den Geschäftsstellen, Umweltbildungseinrichtungen und Besuchszentren oder Ökologischen Stationen sowie in Projekten sich täglich dafür einsetzen, dass der Naturschutz im Land aktiv vorangetrieben, Umweltbildung betrieben, Hilfestellung für Naturfreundinnen und -freunde geleistet und politisch Großes im Sinne des Arten-, Natur- und Klimaschutzes bewegt wird!“, hebt Dr. Buschmann hervor.


Neue Geschäftsführerin nimmt Arbeit beim NABU-Landesverband auf


Passend zum 75-jährigen Jubiläum ist seit dem 15. Juni 2022 Dr. Monika Maintz die neue Landesgeschäftsführerin des NABU Niedersachsen. Sie ist damit die Nachfolgerin von Inez Schierenberg, die bis Oktober 2021 zehn Jahre lang die Position der Geschäftsführung erfolgreich besetzte. Dr. Maintz zeigt sich angetan davon, wie gut Ehren- und Hauptamt zusammenspielen und sich alle NABU-Tätigen gegenseitig unterstützen, um sich gemeinsam für die Umwelt zu engagieren. „Ich freue mich darauf, meine Kenntnisse und Erfahrungen sowie meine Leidenschaft für den Natur- und Artenschutz in den NABU Niedersachsen einzubringen und mich mit allen hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeitenden für die Umsetzung unserer gemeinsamen Ziele im Natur- und Umweltschutz einzusetzen“, so die neue Geschäftsführerin. Die promovierte Biologin kann auf mehrjährige Management Erfahrungen in der Industrie und in gemeinnützigen Organisationen zurückgreifen und hat aufgrund eigener Ehrenamtstätigkeit eine sehr hohe Wertschätzung für ehrenamtliche Mitarbeitende.


Dr. Holger Buschmann heißt Dr. Monika Maintz herzlich willkommen und freut sich auf die Zusammenarbeit. „Ich freue mich über die vergangenen sehr erfolgreichen Jahre und wir blicken auf das zukünftige gemeinsame Engagement für Umwelt und Natur! Beim NABU Niedersachsen kann jede und jeder mitmachen, egal ob groß oder klein, in Form von praktischem Einsatz oder mithilfe von Spenden“, so der Vorsitzende. „Alle Interessierten sind herzlich willkommen und verdienen meinen größten Dank für ihre bisherige und zukünftige Arbeit“, unterstreicht die neue Geschäftsführerin.


Weitere Informationen

Ein Rückblick auf 75 Jahre NABU Niedersachsen ist in Form einer Chronik abrufbar auf www.NABU-niedersachsen.de/75Jahre. Dort finden sich außerdem exemplarische Beispiele der vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeit im Land sowie eine Bilanz der Naturschutzjugend (NAJU) Niedersachsen, welche seit 2001 und mittlerweile mit 20.000 jungen Mitgliedern sowie über 1.000 ehrenamtlich Aktiven aus mehr als 110 NAJU-Gruppen ein besonders wichtiger Bestandteil des NABU und dessen Naturschutz- sowie Umweltbildungsarbeit ist. Einen Einblick in die vielfältigen Tätigkeiten des NABU Niedersachsen bietet auch der Jahresrückblick 2020: www.NABU-niedersachsen.de/Jahresbericht. (Der Jahresbericht 2021 erscheint zum Ende des dritten Quartals 2022.)

58 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen