Mehrgenerationenhaus lädt zu Matinee mit Drehleier

CELLE. Das Mehrgenerationenhaus Celle lädt zur Sonntags-Matinee am 30. Januar 2022, um 11:30 Uhr.

Titel der Veranstaltung: "Drehleier – ein bis heute oft unbekanntes Instrument“ mit Claudia Fudeus.


Seit dem Mittelalter gibt es in Europa Drehleiern. Namhafte Komponisten schrieben Musik für die Drehleier, aber das Instrument erlebte auch Jahrhunderte, in denen es nur noch bei Bauern und Bettlern zu finden war. In der traditionellen Musik von Zentralfrankreich und Galizien hatte es immer

seinen Platz. Doch vor rund vierzig Jahren wurde sie ganz neu zum Leben erweckt, fand begeisterte Musiker und Instrumentenbauer weltweit, die das Potential dieser faszinierenden Radgeige mit ihren tief tönenden Bordunsaiten, die an den Dudelsack erinnern, und ihrem rhythmischen Schnarren, neu erkundeten und weiterentwickelten.


Heute erklingt sie in verschiedensten Folk-Traditionen, dem Mittelalterrock, neu entdeckter Barockmusik, Filmmusiken – und immer mehr junge Musiker wollen lernen, wie man sie spielt.

Claudia Fudeus hat schon in ihrer Jugend ihr Herz an Musik, die auch von Drehleiern geprägt wird, verloren. Vor sechs Jahren hat sie begonnen, das Spiel auf der Leier zu erlernen. Heute besucht sie Workshops bei Dozenten aus ganz Europa, um ihre Kenntnisse der unterschiedlichen Musiktraditionen zu erweitern und gemeinsam mit anderen Bordunmusikern die Möglichkeiten des Instruments zu erkunden.

Im Rahmender Sonntags-Matinee wird Claudia Fudeus Interessantes zur Drehleier erzählen und verschiedene Stücke vortragen. Um vorherige Anmeldung wird gebeten. Telefon 05141/279155 (AB) oder E-Mail: Info@mgh-celle.de. Es gilt die 2G Plus-Regel. Bitte bringen Sie den entsprechenden Nachweis mit.

64 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.