Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Lars Schmidt für 125 Blutspenden geehrt




CELLE. Dr. Hartmut Wefing, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Garßen, hat heute Lars Schmidt aus Klein Hehlen für insgesamt 125 #Blutspenden geehrt. Das sei in der heutigen Zeit schon etwas ganz besonderes, lobte er den überraschten #Spender und überreichte Präsente vom DRK.

An seine erste Spende am 24. November 1993 in Oppershausen kann sich der 55-jährige städtische Mitarbeiter Schmidt noch gut erinnern: „Ein Arbeitskollege hatte mich zur Teilnahme ermuntert. Der Gedanke, mit einem halben Liter meines Blutes bis zu drei Menschen retten zu können, faszinierte mich." Seither gehe er regelmäßig spenden, auch und gerade unter den erschwerten Rahmenbedingungen während der Pandemie. Am meisten vermisse er derzeit "das sehr leckere, liebevoll hergerichtete Garßener Abschlussbüfett.". Die damit einhergehenden Kontakte zu anderen Spendern fehle ihm. Getreu seinem Credo „Es tut gut, Gutes zu tun“ engagiert sich Schmidt seit Jahrzehnten in der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit, aktuell als langjähriger Vorsitzender des Sozialverbandes SoVD Klein Hehlen / Hehlentor, auf Stadtteilfesten und bei Ferienpassaktionen.


Dr. Wefing wies anlässlich der Ehrung darauf hin, das Blut nicht künstlich herstellbar sei. In Deutschland würden täglich rund 15.000 Blutspenden für die Versorgung von Kranken und Verletzten benötigt. Durch gespendetes Blut, so der Allgemeinmediziner, bekämen viele Patienten überhaupt erst eine Überlebenschance, etwa nach einem Unfall, in Verlauf einer Krebstherapie, bei Operationen oder Blutarmut. Obwohl der eigene Aufwand für Blutspender(innen) vergleichsweise gering sei, gehe das Spendenaufkommen seit längerem massiv zurück. "Der Mangel an #Blutkonserven erschwere in vielen Medizinbereichen leider schon den Arbeitsalltag", so Wefing.


Text/Foto: Andrea Reimchen



305 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.