top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Landkreis Celle vermittelt: Diese zwölf Hunde suchen ein neues Zuhause

CELLE. Das Amt für Veterinärangelegenheiten und Verbraucherschutz sucht für zwölf Hunde, die aus verschiedenen Haltungen und zu unterschiedlichen Zeitpunkten in Obhut genommen wurden, ein neues Zuhause. Ein Teil der Hunde wurde bereits in der Vergangenheit zur Vermittlung veröffentlicht, konnten jedoch bisher nicht vermittelt werden.


Dogo Argentino Apollo


Der Rüde „Apollo“ ist bereits seit längerer Zeit in einer Pflegestelle und sucht immer noch ein neues Zuhause. Der etwa fünfjährige „Apollo“ ist ein menschenbezogener Hund, der sehr territorial und wachsam ist. Er hat einen ausgeprägten Jagdtrieb, sodass im Haushalt keine anderen Tiere sein sollten. Leider zeigt der Rüde sich unverträglich mit Artgenossen, sodass er als Einzelhund gehalten werden sollte. Es werden für „Apollo“ Halter mit Hundeerfahrung gesucht, idealerweise mit der Rasse Logo Argentino.


American Staffordshire Terrier Boomer


Der American Staffordshire Terrier „Boomer“ ist ein aufgeweckter Hund, der sich in der Pflegestelle als menschenbezogener Hund zeigt. „Boomer“ kennt die Grundkommandos, fährt gerne im Auto mit, geht gerne spazieren und kann stundenweise alleine bleiben. Der Rüde neigt zum stürmischen Verhalten, sodass im Haushalt lebende Kinder älter als 12 Jahre sein sollten. Über die Verträglichkeit mit Artgenossen ist wenig bekannt, sodass der Rüde vorzugweise als Einzelhund vermittelt wird.


Der Sechsjährige ist aufgrund eines Beißvorfalls mit einem Hund nach dem Nds. Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) als gefährlich eingestuft. Es wird in Niedersachsen eine Erlaubnis zur Haltung des für gefährlich erklärten Hundes benötigt. Interessenten aus anderen Bundesländern werden gebeten, sich über die entsprechenden Bestimmungen nach dem vorherrschenden Landesrecht zu informieren.


Rottweiler Chaos


Der Rottweiler „Chaos“ ist ein verschmuster, aber ebenso gelehriger Hund, der sich beim Training sehr motiviert zeigt. „Chaos“ ist leinenführig und besitzt einen sehr guten Grundgehorsam. Der Rüde zeigt aber auch einen Beschützerinstinkt und ist leider nur bedingt verträglich mit Artgenossen. Er benötigt daher einen souveränen Halter mit Hundeerfahrung, idealerweise mit der Rasse. Kinder und andere Tiere sollten nicht im Haushalt leben. „Chaos“ wird daher als Einzelhund vermittelt.


Der Rüde „Chaos“ ist aufgrund eines Beißvorfalls nach dem Nds. Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) als gefährlich eingestuft. Es wird in Niedersachsen eine Erlaubnis zur Haltung des für gefährlich erklärten Hundes benötigt. Interessenten aus anderen Bundesländern werden gebeten, sich über die entsprechenden Bestimmungen nach dem vorherrschenden Landesrecht zu informieren.


American Pocket Bully Curtis


Der American Pocket Bully „Curtis“ ist ein menschenbezogener Hund, der trotz seines Alters noch fit und agil ist. „Curtis“ fährt gerne im Auto mit, geht gerne spazieren und kann stundenweise alleine bleiben. Der elfjährige „Curtis“ fordert gerne seine Streicheleinheiten ein und liebt jede Wasserpfütze. „Curtis“ ist jedoch leider unverträglich mit Artgenossen. Auch Katzen sollten nicht im Haushalt leben. Das Verhalten gegenüber Kindern ist unbekannt.


Der Rüde „Curtis“ ist aufgrund eines Beißvorfalls mit einem Hund nach dem Nds. Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) als gefährlich eingestuft. Es wird in Niedersachsen eine Erlaubnis zur Haltung des für gefährlich erklärten Hundes benötigt. Interessenten aus anderen Bundesländern werden gebeten, sich über die entsprechenden Bestimmungen nach dem vorherrschenden Landesrecht zu informieren.


Bulldog-Mischling Emma


Die Bulldog-Mischung „Emma“ ist bereits seit längerer Zeit in einer Pflegestelle und sucht immer noch ein neues Zuhause. „Emma“ ist ein gegenüber Menschen aufgeschlossener Hund. „Emma“ zeigt sich leider Unverträglich gegenüber Artgenossen, insbesondere gegenüber Hündinnen. Die etwa fünfjährige Hündin (genaues Alter unbekannt) sollte in der Öffentlichkeit nur mit Maulkorb geführt werden. Die Hündin zeigt sich jedoch verträglich mit dem ebenfalls zur Vermittlung stehenden Hund „Tyson“. ZurVerträglichkeit mit Kindern und anderen Tieren können keine Angaben gemacht werden. Es werden für „Emma“ Halter mit Hundeerfahrung gesucht, idealerweise mit der Rasse.


American Staffordshire Tyson


Der Rüde „Tyson“ ist bereits seit längerer Zeit in einer Pflegestelle und sucht immer noch ein neues Zuhause. „Tyson“ ist ein gegenüber Menschen aufgeschlossener und freundlicher Hund. Der Rüde zeigt sich leider unverträglich mit Artgenossen. In der Öffentlichkeit ist der Hund mit Maulkorb zu führen. Der American Staffordshire zeigt sich jedoch verträglich mit der ebenfalls zu Vermittlung stehenden Hündin „Emma. Der etwa Neunjährige zeigt sich gelehrig beim Erlernen der an ihn gestellten Aufgaben. Zur Verträglichkeit mit Kindern und anderen Tieren können keine Angaben gemacht werden. Es werden für „Tyson“ Halter mit Hundeerfahrung gesucht, idealerweise mit der Rasse.


American Pitfall Etos


Der Rüde „Etos“ ist bereits seit längerer Zeit in einer Pflegestelle und sucht immer noch ein neues Zuhause. Der American Pitbull „Etos“ hat ein ruhiges Wesen und ist aufgeschlossen gegenüber Menschen. Er ist durchaus verträglich mit anderen Hunden, letztlich entscheidet aber die Sympathie bei ihm. „Etos“ zeigt sich gelehrig beim Erlernen der an ihn gestellten Aufgaben. Zur Verträglichkeit mit Kindern und anderen Tieren können keine Angaben gemacht werden. Es werden für den sechsjährigen „Etos“ Halter mit Hundeerfahrung gesucht, idealerweise mit der Rasse.


Malteser Flip


Der Senior „Flip“ ist ein menschenbezogener Hund, der dringend ein neues Zuhause für seinen Lebensabend sucht. Der Malteser „Flip“ hat entsprechend seines Alters (etwa 16 Jahre) schon gesundheitliche Beeinträchtigungen, er leidet u.a. an einem Hodentumor und einer vergrößerten Prostata. Aufgrund seines Alters kommt eine Operation aber nicht mehr in Betracht.


American Staffordshire Terrier Mischling Laila


Die Hündin „Laila“ ist ein menschenbezogener Hund, die allen Menschen freundlich und offen begegnet. Der American Staffordshire Terrier Mischling fährt gerne im Auto mit, geht gerne spazieren und kann stundenweise alleine bleiben.


„Laila“ ist gelegentlich etwas dickköpfig und benötigt daher einen souveränen Halter. Die Hündin ist leider nur bedingt verträglich mit Artgenossen. So zeigt sich die Fünfjährige aber in der Pflegestelle mit großen souveränen Hunden verträglich. Katzen und Kleintiere sollten nicht im neuen Haushalt leben. Das Verhalten gegenüber Kindern ist unbekannt.


Die Hündin „Laila“ ist aufgrund eines Beißvorfalls mit einem Hund nach dem Nds. Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) als gefährlich eingestuft. Es wird in Niedersachsen eine Erlaubnis zur Haltung des für gefährlich erklärten Hundes benötigt. Interessenten aus anderen Bundesländern werden gebeten, sich über die entsprechenden Bestimmungen nach dem vorherrschenden Landesrecht zu informieren.


American Staffordshire May


Die Hündin „May“ ist ein menschenbezogener Hund, die den Menschen freundlich und offen begegnet. „May“ fährt gerne im Auto oder auch Bus mit, geht gerne spazieren und kann stundenweise alleine bleiben.


Der American Staffordshire „May“ hat jedoch gesundheitliche Einschränkungen und benötigt fortwährend Medikamente sowie einer regelmäßigen tierärztlichen Untersuchung. Es stellt sich zunehmend eine Inkontinenz bei der Elfjährigen ein. Beim Tierarzt zeigt sich „May“ sehr umgänglich.


Die Hündin ist leider nur bedingt verträglich mit Artgenossen und benötigt einen souveränen Halter mit Hundeerfahrung. Kindern gegenüber ist „May“ freundlich, jedoch sollten im Haushalt lebende Kinder Erfahrung im Umgang mit Hunden haben.


Die Hündin „May“ ist aufgrund eines Beißvorfalls mit einem Hund nach dem Nds. Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) als gefährlich eingestuft. Es wird in Niedersachsen eine Erlaubnis zur Haltung des für gefährlich erklärten Hundes benötigt. Interessenten aus anderen Bundesländern werden gebeten, sich über die entsprechenden Bestimmungen nach dem vorherrschenden Landesrecht zu informieren.


American Staffordshire Peppi


Der Rüde „Peppi“ ist bereits seit längerer Zeit in einer Pflegestelle und sucht immer noch ein neues Zuhause. „Peppi“ ist ein menschenbezogener Hund, der ständig die Nähe zu seiner Bezugsperson sucht. Der etwa fünfjährige „Peppi“ hat einen guten Grundgehorsam, kennt die Grundkommandos, testet aber auch gerne seine Grenzen aus. Es werden daher für den American Staffordshire souveräne Halter mit Hundeerfahrung gesucht, idealerweise mit der Rasse. Leider zeigt der Rüde sich unverträglich mit Artgenossen, sodass er als Einzelhund gehalten werden sollte.


Malinois Shiva


Die Hündin „Shiva“ ist eine intelligente Malinois Hündin, die alle typischen Eigenschaften dieser Rasse besitzt. „Shiva“ ist ihrer Bezugsperson gegenüber absolut loyal und liebt die Interaktion mit ihren Menschen. Gegenüber fremden Menschen ist sie zuerst misstrauisch.


Der Malinois „Shiva“ lernt gerne und schnell, ist aber auch sehr sensibel und braucht viel Einfühlungsvermögen. Die Zweijährige ist zwar mit Artgenossen aufgewachsen, neigt aber bei Stress zu Übersprungshandlungen, deshalb wäre eine Einzelhaltung oder das Zusammenleben mit souveränen Hunden wünschenswert. In dem Haushalt sollten keine Kinder und Katzen leben.


Es werden daher rasseerfahrene, souveräne Halter gesucht, die „Shiva“ umsichtig führen können und mit ihr arbeiten. Da „Shiva“ sich bisher misstrauisch gegenüber fremden Personen zeigt, wäre ein mehrmaliges Kennenlernen erforderlich.


Text: Landkreis Celle

 

Wie schwierig ist die Haltung eines als gefährlich eingestuften Hundes?


"Die Haltung eines für gefährlich erklärten Hundes ist durch einen gewissenhaften und erfahrenen Hundehalter unter Einhaltung der bestehenden Auflagen und ggf. unter Hinzuziehung einer Hundeschule oder eines verhaltenstherapeutisch geschulten Tierarztes gut umzusetzen. Sofern ein ernsthaftes Interesse an der Übernahme einer der Hunde bestehen sollte, würde man den jeweiligen Interessenten weitergehende Informationen über das Wesen und das Verhalten des Hundes mitteilen", heißt es dazu vom Landkreis Celle.


Abgabe gegen Schutzgebühr


Die Beschreibungen der Hunde basieren auf den Angaben der derzeitigen Pflegestellen und wurden nicht durch das Amt für Veterinärangelegenheiten und Verbraucherschutz erhoben. Die Hunde werden ohne weitere Qualitätszusicherungen abgegeben. Die Abgabe der Hunde steht unter dem Vorbehalt einer vorherigen tierschutzrechtlichen Überprüfung des Interessenten und seiner Haltungseinrichtung. Die Abgabe erfolgt gegen eine Schutzgebühr.


Detaillierte Auskünfte zu den Tieren erhalten Sie unter der Telefonnummer 05141 / 916 5900. Bei Interesse füllen Sie bitte den abrufbaren Selbstauskunftsbogen zur Hundehaltung aus und schicken diesen per E-Mail an vetamt@lkcelle.de. Nach Vorlage des Selbstauskunftsbogens kann ein Termin zur Besichtigung der Tiere nach rechtzeitiger Rücksprache vereinbart werden.

留言


bottom of page