Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Landessozialgericht auf Instagram


CELLE. Die Vizepräsidentin des Landessozialgerichtes Niedersachsen-Bremen, Lioba Huss, hat heute den Startschuss für das Instagram-Profil des Landessozialgerichts (LSG) Niedersachsen-Bremen gegeben.


Der Instagram-Account diene vor allem der Nachwuchswerbung in allen Bereichen vom richterlichen Dienst bis zur Wachtmeisterei, da sich die junge Generation mehrheitlich auf Plattformen informiere und weniger in Printmedien, heißt es in einer Mitteilung des LSG. „Wir sind eine junge und moderne Fachgerichtsbarkeit“ sagt Huss „Mit unserem Instagram Profil wenden wir uns besonders an Berufseinsteiger und Referendare und wollen über uns informieren und die verschiedenen Berufs- und Karrieremöglichkeiten in der Sozialgerichtsbarkeit in den Focus rücken.“


Das LSG ist Berufungs- und Beschwerdeinstanz für sozialgerichtliche Streitigkeiten in Niedersachsen und Bremen. Die neun angegliederten Sozialgerichte und das gemeinsame LSG mit 16 Senaten sind zuständig für Streitigkeiten z.B. in der Renten-, Kranken- und Unfallversicherung sowie im Vertragsarztrecht und für Streitigkeiten mit dem Jobcenter. "Die Sozialgerichtsbarkeit ist in all ihren Dienstbereichen und Facetten ein moderner und zukunftsorientierter Arbeitgeber. Mit unseren Beiträgen wollen wir Einblicke in die rechtsprechende Praxis aber auch Abläufe im Gerichtsalltag teilen", so das LSG.


Hier finden Sie uns: LSG Niedersachsen-Bremen (@lsg_niedersachsen_bremen) • Instagram-Fotos und -Videos

51 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.