Land fördert Celler Verein KulturTrif(f)t e.V.


Vor Weihnachten initiierte Kultur trif(f)t die Ausstellung "Inside Out" gemeinsam mit der vhs. Foto: Peter Müller/Archiv

HANNOVER/CELLE. Das Land Niedersachsen unterstützt 54 soziokulturelle Projekte mit insgesamt rund 990.300 Euro. Davon werden rund 477.100 Euro direkt vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) für 13 Investitionsvorhaben vergeben. Weitere 513.190 Euro fließen über den Landesverband Soziokultur Niedersachsen (LV Soziokultur) im ersten Halbjahr 2022 in die Förderung von 41 soziokulturellen Projekten und Strukturen, wie der SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt berichtet.


Dabei ist auch eine Celler Einrichtung: „Der Celler Kunstverein KulturTrif(f)t e.V. erhält rund 10.000 Euro Förderung, damit wird die Festanstellung einer Mitarbeiterin vom Land unterstützt. Der Kunstverein wird damit sein Engagement ausbauen können – ein gute Unterstützung für den jungen Verein. Dem Team von KulturTrif(f)t e.V. wünsche ich jedenfalls weiterhin viel Erfolg!“, sagt Schmidt.


Der Verein KulturTrif(f)t e.V. ermögliche es Menschen unterschiedlicher Kulturen und Herkunft, ihre jeweiligen Traditionen, kulturellen Ausdrucksformen, Sichtweisen und Lebensentwürfe kennenzulernen und gemeinsam zu pflegen. Schwerpunkte der Veranstaltungen des Vereins sind laut Schmidt bildende Kunst, Musik und der kulturelle Austausch. Der Verein befindet sich in dem historischen Palais in der Trift 32 in Celle und unterstützt die Stadtteilkultur in Neuenhäusen. Er wurde im Jahr 2019 gegründet und sei der erste Verein seiner Art in der Kreisstadt, so Schmidt. Mit „INSIDE OUT“ hatte der Verein u.a. auch in Zeiten der Pandemie eine Outdoorausstellung in der Trift realisiert.

118 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.