top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Kunstverein Celle zeigt Ausstellung von Künstlerin Teresa Casanueva

CELLE. Der Kunstverein Celle zeigt in der Zeit vom 03.03.- 20.04.2024 eine Ausstellung der in Berlin lebenden Künstlerin Teresa Casanueva.

Die Themen in der Kunst von Teresa Casanueva - Raum und Zeit, Räumlichkeit und Tiefe - sind in all ihren Werken präsent.


Zeichnung, Malerei, Grafik, Objekt und Animation sind einige der Medien, die sie alle gleichzeitig und gleichberechtigt nutzt und mit denen sie auf die unterschiedlichen Herausforderungen unserer analogen und digitalen Welt reagiert.


Ihr Anliegen ist: “Atmosphären, Stimmungen und Emotionen als Ausdruck sozialer wie individueller Phänomene mit den Mitteln der visuellen Möglichkeiten erlebbar zu machen.“

Filigrane Zeichnungen, dreidimensionale Objekte aus Holz, Pappe, Draht, geheimnisvoll gemalte „Räume“ treten miteinander in Beziehung. Scheinbar offen und durchsichtig, verliert man sich dort wie in einem Labyrinth.


Die historische Gotische Halle ist nun Spielfeld und Hintergrund ihrer neuen Inszenierungen, die Casanueva gerne mit einem Schuss Humor auflädt. Wir werden mit Figuren, Köpfen und Masken konfrontiert, die zu uns sprechen, uns auffordern unsere eigene Identität neu wahrzunehmen. Identität und Prägung sind Reservoire aus denen Casanueva unendlich schöpfen kann. Die unterschiedlichen Kulturen und politischen Veränderungen bieten der deutsch-kubanischen Künstlerin jede Menge Stoff für immer neue „Zwischenfälle“.


Teresa Casanueva, in Kuba geboren, studierte anfänglich an der Universidad de las Artes in Havanna und kam 1986 als Austauschstipendiatin an die Burg Giebichenstein nach Halle/Saale. Dort studierte sie Textil bei Prof. Inge Götze und im Zusatzstudium Grafik bei Prof. Frank Ruddigkeit. Bei ihm schloss sie ihr Studium 1992 erfolgreich ab. Seit 1993 stellt Casanueva ihre Werke in vielen Einzel -und Gruppenausstellungen aus. Sie lebt als freie Künstlerin in Berlin.

Die Ausstellung wird gefördert vom Lüneburgischen Landschaftsverband, der Stadt Celle , der RWLE Möller Stiftung und dem Kunstverein Celle.


Vernissage: 03.03.2024, 11.30 Uhr


Die Einführung erfolgt durch Dr. Uwe Kerstan, Vorsitzender des Kunstverein Celle.

Anschließend gibt ein Gespräch zwischen Teresa Casanueva und Simone Dittmar (Kommunikationswirtin) Einblick in die Arbeiten und Arbeitsweise der Künstlerin.

03.03.-20.04.2024

Gotische Halle, Schloss Celle


Öffnungszeiten der Ausstellung:

Dienstag bis Sonntag, 12 bis 15:30 Uhr

Die Schlusszeit 15:30 Uhr ist leider den veränderten Schlusszeiten im Schloss geschuldet. Da die Plakate und Einladungen bereits gedruckt waren, ist dort noch die alte Zeit zu finden(16:00).

 

Karfreitag: 13:00 - 15:30 Uhr

Ostersonntag und Montag: 12:00 - 15:30 Uhr

 

weitere Veranstaltungen:

 

  • Führung durch die Ausstellung  und Vorstellung der Dokumentation mit Teresa Casanueva:

       Sonntag 07.04., 11:30 Uhr

  • Finissage

       Samstag, 20.04., 14:30 Uhr


Text: Kunstverein Celle

Comments


Aktuelle Beiträge
bottom of page