top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Kreissportbund Celle vergibt erstmals Inklusions-Pokal




CELLE. Der #Kreissportbund Celle verlieh erstmals den #Inklusionspreis. Am Wochenende übergaben der Vorsitzende des Kreissportbundes, Hartmut Ostermann, und Projektleiterin Heelje Ahlborn den entsprechenden Pokal der gesamten #Fußballmannschaft U13 der JSG #Lachtetal als inklusives Team.

Für Trainer und Spartenleiter der JSG Lachtetal, Maik Wundram, kam die Ehrung überraschend, da er hier bisher nichts Besonderes sah: "Für uns ist es Bestätigung unserer Arbeit. Wir haben bisher nicht darüber nachgedacht, sondern wir haben einfach ein 'Inklusionskind' in der Mannschaft." Für den Verein nicht die erste Auszeichnung - kürzlich erhielten sie den Fairness-Pokal und in die #Kreisliga aufgestiegen sind sie auch noch.





Ostermann freut sich nicht zuletzt in seiner Doppelfunktion als Lachendorfer Bürgermeister: "Da war ich natürlich doppelt erfreut, dass das hier landet. Den hat noch keiner, das ist ein Unikat - ihr seid also die ersten, die den Pokal bekommen. Macht weiter so, das freut auch den ganzen Verein", ermunterte er die Jungs.

Ahlborn zu den Hintergründen: "Leider sehen nicht alle Vereine Inklusion so selbstverständlich wie die JSG Lachtetal, das Lachendorfer Team ist eines der Vorreiter. Mit dem Preis wollen wir zeigen, wie es eigentlich sein soll." Die Voraussetzungen sind eigentlich ganz einfach: "Man muss Kinder mit und ohne Behinderungen in der Mannschaft haben, die gemeinsam Sport treiben", so die Projektleiterin. Eine Kommission wähle dann künftig die weiteren Preisträger aus.


"Mit Fairplay kommt man ziemlich weit", stellt Wundram abschließend fest.

Comments


bottom of page