• Extern

Kreismeisterschaften Schwimmen im Hallenbad Wietze


Kreismeisterschaften Schwimmen Wietze
Fotos: Dennis Späth

WIETZE. Zu den Kreisjahrgangsmeisterschaften des Kreisschwimmverbandes Celle am Wochenende im Erich-Bunke-Bad in Wietze gaben drei Vereine 407 Startmeldungen ab. Krankheitsbedingt fielen zu diesen Titelkämpfen viele Athleten aus, so dass nach zahlreichen Abmeldungen noch kurzfristig ein neues Meldeergebnis erstellt wurde.


In seinem Grußwort wies der Schwimmfachwart des Kreissportbundes, Detlef Heidenreich, darauf hin, dass es darum gehe, nach zwei Jahren Pandemie überhaupt erst einmal wieder einen Wettkampf auf Kreisebene anzubieten. „Wir müssen aufpassen, dass der Schwimmnachwuchs wieder Anschluss findet. Und wir wollen die jüngeren Jahrgänge mit Urkunden und Medaillen für den Schwimmsport motivieren und begeistern und so unsere Nachwuchsarbeit in den Vereinen stärken.“


Der Vorsitzende des Kreisverbandes Schwimmen, Kurt Trumtrar, erläuterte in seinem Grußwort die geltende Vierkampf-Regel bei den Kreismeisterschaften. Dabei werden nach der Punktetabelle des Deutschen Schwimmverbandes die erzielten Punkte über die Strecke 200 Meter Lagen plus die drei weiteren punktbesten Leistungen über die 100 und 200 Meter-Strecken addiert. „Für die drei Erstplatzierten verleihen wir in der Jahrgangswertung Medaillen und für die Tagesbestleistungen in der offenen Wertung vergeben wir Pokale“, stellte Kurt Trumtrar klar.


Viele Schwimmer der jüngeren Jahrgänge sammelten wichtige Wettkampferfahrungen und freuten sich mit ihren Trainern über gesteigerte Bestzeiten und erreichte Qualifikationen für die Bezirksmeisterschaften, die im Juni im Freibad auf der 50 Meter-Bahn ausgetragen werden.


Bei der Siegerehrung reichte es für etliche Schwimmer für einen Podestplatz. Sichtlich erfreut nahmen sie ihre Medaillen entgegen. Die Tagesbestleistungen wurden mit Pokalen ausgezeichnet. Bei den Männern setzte sich mit 1595 Punkten Nico Wahl (TSV Wietze) an die Spitze. Den Silberpokal erhielt Alexej Sucker (Celler SC) mit 1378 Punkten. Bronze ging an Maurice Gerecke (TSV Wietze) mit 1233 Punkten.


Bei den Frauen räumten die Schwimmerinnen vom Celler SC alle Pokale ab. Es siegte Tilda Maecker mit 1568 Punkten. Zweite wurde Larissa Eller mit 1439 Punkten vor Evelyn Lüchau mit 1217 Punkten.





Ergebnisse der Medaillenwertung Kreismeisterschaften im Schwimmen 2022
.odt
Download ODT • 16KB


SV Nienhagen

An den Kreisjahrgangsmeisterschaften nahmen vom SV Nienhagen 17 der jüngeren Schwimmsportler der Jahrgänge 2010 bis 2014 teil. Es wurden sowohl Einzelrennen als auch ein Mehrkampf geschwommen. In der Mehrkampfwertung konnten die SchwimmerInnen des SV Nienhagen drei Goldmedaillen erringen. Gold ging an Bennett Häpe im Jahrgang 2014, im Jahrgang 2013 an Julian Kampel und an Elva Krauß im Jahrgang 2012.

Silbermedaillen holten jeweils Jella Redeker im Jahrgang 2014 und Johanna Obst im Jahrgang 2013.

Bronze ging an Emma Hanking (Jahrgang 2014). Pia Strobelt (Jahrgang 2010) erreichte Platz 4 im Mehrkampf und Silber über 50m Freistil. Darüber hinaus Platz 1 in 50m Rücken und Platz 2 über 100m Rücken und 50m Schmetterling.

Lukas Bellgardt (Jg 2010) konnte auf allen drei Bruststrecken (50,100 und 200m) jeweils eine Goldmedaille erschwimmen und erreichte über 50m und 100m Freisteil eine Silber- und eine Bronzemedaille. Luise Mollenhauer (2013) erschwamm bei sechs Starts eine Silber- (100m Freistil) und eine Bronzemedaille (50m Freistil). Tim Schönemann (2012) erschwamm Platz 2 über 50m Freistil, Platz 2 über 100m Brust und 50m Brust, Platz 1 über 50m Rücken, und 100m Rücken, sowie erste Plätze über 50m Schmetterling, und über 100m Freistil. Felix von Massow (2012) sprang an beiden Tagen sechsmal ins Wettkampfbecken und holte viermal Bronze (50m und 100m Freistil und 50m und 100m Rücken).

Lukas Rünger (2010) konnte sich neben dem 2. Platz über 50m Schmetterling über weitere gute Platzierungen im Mittelfeld freuen. Ronja Mumm (2013) konnte sich über 100m Freistil den dritten Platz sichern und erreichte mit einer stabilen Wettkampfleistung weitere Platzierungen im Mittelfeld

Lyn Gosewisch (2012) wurde zweite über 50m Freistil und über 100m Freistil. Dritte Plätze über 100m Brust und über 50m Rücken komplettierten ihr Wettkampfergebnis. Finja Hanking (2011) wurde zweite über 50m Rücken und konnte sich über dritte Plätze über 100m Rücken und 50m Freistil freuen. Benjamin Funke (2011) schlug über 100m Freistil, 100 m Rücken, und 50m Brust jeweils als erster an.

Die Trainerinnen Claudia Hofemann und Merle Hinrichs zeigen sich mit den Ergebnissen der beiden Wettkampftage mehr als zufrieden.


Text SV Nienhagen: Michael Nitz




341 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.