top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Warnstreiks bei Kita und Verwaltung in Celle geplant


Archivfoto: Peter Müller


CELLE. Vor der am 22 und 23. Februar stattfindenden zweiten Verhandlungsrunde im Öffentlichen Dienst kündigt die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft #Verdi für den Landkreis Celle #Warnstreiks an.

Am 21. Februar sollen Beschäftigte beispielsweise aus öffentlichen Verwaltungen, Bauhöfen und Kindertageseinrichtungen ihre Arbeit niederlegen. Die Gewerkschaft Verdi schließt nach eigenen Angaben nicht aus, dass es an diesem Tag zu Einschränkungen für Bürger kommen kann. "Die Planungen laufen zurzeit auf Hochtouren unter anderem soll es eine Kundgebung in der Celler Innenstadt geben. In der ersten Verhandlungsrunde gab es kein Angebot der Arbeitgeberseite. Die Beschäftigten sind bereit mit diesem Warnstreik ein deutliches Signal für ein ver- handlungsfähiges Angebot seitens der Arbeitgeber zu senden“, erläutert Verdi-Sprecherin Stefanie Reich. Hintergrund laut Gewerkschaft (unzensiert und unkommentiert):

ver.di fordert für die Rund 2,5 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes bei Bund und Kommunen 10,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt, mindestens aber 500 Euro pro Monat. Gleichzeitig sollen die Ausbildungsvergütungen um 200 Euro pro Monat angehoben und Auszubildende unbefristet übernommen werden. Die Lauf- zeit des Tarifvertrages soll 12 Monate betragen. Der Bund wird aufgefordert, das Verhandlungsergebnis zeit- und wirkungsgleich auf Beamtinnen und Beamte, Rich- terinnen und Richter, Soldatinnen und Soldaten sowie Versorgungsempfängerinnen und -empfänger zu übertragen. Die zweite Runde der Tarifverhandlungen findet am 22. und 23. Februar 2023 in Potsdam statt. Die dritte Runde ist vom 27. bis 29. März 2023 angesetzt.

Comments


bottom of page