• Extern

KESS verschenkt Wichtelbücher an Familien

CELLE. Das Familienzentrum KESS Nienhagen und Wienhausen möchte Familien zur Weihnachtszeit eine Freude machen und berichtet über sein Vorhaben: In Köln heißen sie 'Heinzelmännchen', bei Schneewittchen 'Zwerge' und in Nordfriesland 'Odderbantjes'. Es gibt sie überall auf der Welt: Zwergenvölker, die in und von der Fantasie leben und meistens als stille und aufmerksame Wesen dem Menschen helfen. Besonders in der Weihnachtszeit gibt es viel zu tun.


Seit Anfang vorigen Jahres sind sie nun auch in Nienhagen angekommen, haben dort im KESS Familienzentrum in Wänden und Zimmerdecken Gänge und Treppen angelegt und sich auf dem Platz vor dem KESS ein kleines Dorf gebaut. Zunächst dachten die Mitarbeiterinnen an einen Dachs, der im Gebälk sein Unwesen treibt. Doch als überall kleine Briefe mit den Geschichten der Wichtelfamilien auftauchten, wurde im KESS schnell eine Wichtelbeauftragte einberufen. Sie ist es auch, die die Erzählungen in einem Büchlein zusammengefasst hat.


Auf Wunsch der Wichtelfamilien, die sich übrigens auch schon ein Neubaugebiet im Sinnesgarten erschlossen haben, erhalten nun alle Familien aus den Samtgemeinden Wathlingen und Flotwedel ein Buch als Geschenk zur Weihnachtszeit. Verteilt werden sie am Donnerstag, den 16. Dezember ab 15.30 Uhr bei einem kleinen Lichterfest mit Feuerschale und Punsch vor dem KESS Wienhausen und am Freitag, den 17. Dezember ab 15.00 Uhr beim Markt-Café vor dem KESS Familienzentrum durch Samtgemeindebürgermeisterin Claudia Sommer


Auch die EU (Europäische Union) hat ein Herz für Zwergenvölker: Gudrun Viehweg von der europäischen Leader-Region Aller-Fuhse-Aue hat dafür gesorgt, dass die Druckkosten übernommen werden. Diejenigen, die am Donnerstag oder Freitag keine Zeit zum Abholen des Geschenkes haben, können auch zu einem späteren Zeitpunkt zu den Öffnungszeiten ins KESS kommen.



25 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.