top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Judo-Team des SV Nienhagen will erneut in der Bundesliga mitmischen


Johan Bosse
Johan Bosse; Foto: Henning Bosse

NIENHAGEN. Nachdem der SV Nienhagen im vergangenen Jahr inmitten der Corona-Saison einen beeindruckenden Start in der zweiten Männer-Bundesliga Nord-West hingelegt hat, sollen in diesem Jahr ähnliche Erfolge folgen. Auch die kommende Saison 2022 steht noch im Schatten der Corona-Pandemie: Wettkämpfe werden abgesagt und in Richtung der zweiten Jahreshälfte verschoben, regelmäßige Trainings können nicht garantiert werden. Hinzu kommt, dass sich die Judoka mehr und mehr aufgrund der persönlichen Entwicklung und beruflicher Perspektiven im Bundesgebiet verteilen und sich weniger im gemeinsamen Training auf der Matte treffen können. Zudem gibt es einige Unstimmigkeiten und Unklarheiten auf politischer Ebene auf Seiten des Deutschen Judobundes.


Dennoch und allen Widrigkeiten zum Trotz konnte das junge Team um Trainer Maik Edling noch um weitere junge Talente sowie erfahrene Judoka erweitert werden. Da die Planung trotz der Pandemie 5 Kampftage mit jeweils Hin- und Rückrunde vorsieht, scheint die Vergrößerung des Kaders sinnvoll.

Johann Bosse kommt nach 15 Jahren nach Nienhagen als Kämpfer zurück. Als Ur-Nienhägener möchte er sich die Chance nicht nehmen lassen, für seinen alten Heimatverein noch mal zu starten. Johan hat nach seinem Studium seinen Lebensmittelpunkt in der Region Köln und ist Vater von vier Kindern.

Thore Meyer von den Crocodiles Osnabrück ist mit dem SVN schon 2019 Deutscher Vize-Meister der U18 geworden und möchte auch weiter mit der Mannschaft erfolge sammeln. Jan Marek Meyer ist aus Oldenburg, auch er ist ein alter Bekannter in Nienhagen. Jan ist derzeit Medizinstudent in Bonn und freut sich auf die Saison. Die Jungs trainieren schon seit Kindesalter miteinander auf der Judomatte.

Von fünf Kampftagen werden zwei vor heimischer Kulisse stattfinden. Interessierte und Sportbegeisterte sollten sich den 14.05.22 und 18.06.22 freihalten, um die Männer des SVN anzufeuern.

Bis zum Start der Saison am 02.04. wird das mit Abstand jüngste Team der Liga noch jedes Training, das möglich ist, wahrnehmen, um sich auf eine harte Saison vorzubereiten, in der Trainer Maik Edling erneut das Bestreben hat, als Underdog die Liga aufzumischen und für Überraschungen zu sorgen.


Comentarios


bottom of page