top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Hochwasser-Lage im Kreis Celle trotz sinkender Pegel weiter angespannt

CELLE. Die Hochwasser-Situation im Landkreis Celle ist weiter angespannt. „Die Pegel unserer Flüsse fallen. Große Probleme bereitet uns jedoch das ansteigende Grundwasser. Sorge bereiten uns auch die prognostizierten starken Regenfälle der kommenden Tage", sagt Landrat Axel Flader. Am Sonntagmorgen stand der Allerpegel in Celle bei 481 Zentimetern.

Besonders kritisch ist derzeit die Situation des nachdrückenden Grundwassers in Hambühren I. Hier sind die Einsatzkräfte dabei, die Situation zu stabilisieren. Die Kläranlagen werden zunehmend durch Fremdwassereinträge in ihrer Leistungsfähigkeit behindert. Die Bevölkerung wird gebeten, abgepumptes Wasser nicht in die Schmutzwasserkanalisation einzuleiten.


Der Landrat war am Wochenende zusammen mit den Experten für Deichsicherung des THW sowie dem Kreisbrandmeister und den Verantwortlichen der jeweiligen Feuerwehren zur fachlichen Begutachtung der Deiche in den Hochwassergebieten in Langlingen, Wathlingen, Winsen und Thören unterwegs. Der aktuelle Zustand der Deiche wurde von den Fachleuten positiv eingeschätzt. „Wir wollen hoffen, dass das auch in den nächsten Tagen so bleibt“, so der Landrat.

Comentarios


bottom of page