top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Geburtstags-Konzert mit Mickie Krause: Mallorca-Star tritt im Stadtpalais auf

Mickie Krause
Fotos: Skymusic

CELLE. Geburtstagsparty-Stimmung in Celle: Am Freitag, 21. Juni, kommt Schlagersänger und Mallorca-Star Mickie Krause und gibt um 20 Uhr ein Konzert im Biergarten des Celler Stadtpalais – an seinem Geburtstag. Nach seinem 90-minütigen Programm geht es dann direkt mit einer Aftershow-Party weiter. Hier gibt es noch Tickets für das Konzert. CelleHeute hat vorab mit dem Musiker ein Interview geführt und über seine Musik, bisherige Geburtstage und die nervigste Frage von Journalisten gesprochen.


CelleHeute: An deinem Geburtstag gibst kommst du zu uns nach Celle, gibst abends ein Konzert im Stadtpalais. Arbeitest du immer an deinem Geburtstag oder ist das eine echte Premiere?


Mickie Krause: Nein, es gab also auch schon einige Geburtstage, die ich mit meinen Fans gefeiert habe. Aber ich glaube, das ist der erste Geburtstag, den ich mit meiner Band und meinen Fans und Zuschauern zusammen feiere. Vielleicht lässt sich die Band ja noch etwas einfallen. Früher war es schon so, dass ich am 21. Juni auch mal auf einem Dienstagabend im Megapark auf der Bühne stand. Aktuell ist mir der Geburtstag aber ehrlich gesagt auch gar nicht so wichtig. Mir ist der Auftritt in Celle wichtiger.


Mickie Krause mit Band.
Mickie Krause mit Band.

CelleHeute: Das wird die Celler freuen zu hören! Was war denn der kurioseste Geburtstag, den du bisher hattest? Wurde dir im Megapark von den Zuschauern mal ein Ständchen gesungen?


Mickie Krause: 2020 war natürlich schon ein verrückter Geburtstag. Da waren wir mitten in der Coronakrise, und ich wollte eigentlich mit 200 Leuten feiern. Es war alles auch schon organisiert, die Einladungskarten waren raus, das Essen war bestellt. Und dann haben wir ab Mitte März erfahren, dass das erst einmal nichts mit dem Feiern wird. Und dann habe ich trotzdem später mit ganz tollen Leuten meinen Geburtstag auf Norderney feiern können.


CelleHeute: Du warst ja schon mal in Celle. Wann hast du hier bei uns das erste Konzert gegeben?


Mickie Krause: Du wirst es nicht glauben. Ich bin sogar schon 1999 im Inkognito aufgetreten. Da hat der Oliver Pocher Party gemacht. Mit meiner Band bin ich aber auch in der Coronazeit in Celle mal aufgetreten. Das muss 2021 gewesen sein.


Mickie Krause

CelleHeute: Worauf dürfen sich denn deine Fans freuen?


Mickie Krause: Es wird natürlich alle songs aus den letzten 150 Jahren geben (lacht). Allerdings in einem anderen Gewand. Wir sind ein bisschen rockiger, wir haben noch einen zusätzlichen Gitarristen am Start. Jetzt haben wir noch einen Akustik-Gitarristen mit dabei. Wir wollen, dass es noch noch voller, noch runder klingt. Und wir versuchen uns jede Tour auch ein bisschen weiterzuentwickeln.


CelleHeute: Welcher Song darf denn dann am Freitag bei deinem Konzert auf keinen Fall fehlen? Hast du ein Lieblingslied?


Mickie Krause: Das ist natürlich meistens der Song, der gerade aktuell ist. Momentan wünschen sich die Leute natürlich den Handwerker, den werden wir auch aufspielen. Es ist ganz interessant, diesen Song in einer Band-Version zu spielen, sonst haben wir ja diesen typischen Ballermann-Sound und jetzt gibt's den Song im Band-Sound.


CelleHeute: Seit 26 Jahren bist du im Musik-Business. Welche Journalistenfragen kannst du eigentlich nicht mehr hören? Welche Standardfrage bekommst du immer gestellt?



Mickie Krause: Die Frage nach den Perücken. Es gibt die Ansage an meine Agentur, dass diese Frage nach so langer Zeit in Interviews nicht mehr thematisiert werden soll.


CelleHeute: Das ist wohl eine Standardfrage aus dem Journalismus: Wie geht es jetzt weiter? Oder stehst du eigentlich mittlerweile an einem Punkt in deinem Leben, wo du sagst: Es soll ganz genau so weitergehen.


Mickie Krause: Naja, jeder Künstler träumt natürlich einmal im Leben von einem Nummer-eins-Hit oder einem Nummer-eins-Album. Wenn eins von beidem klappt, wäre ich sehr froh und dankbar. Auf der anderen Seite bin ich auch sehr dankbar für das, was ich schon erleben durfte in den letzten 26 Jahren. Ich habe sechs goldene CDs an der Wand hängen, zweimal Platin. Aus meinem Genre gibt es keinen Künstler, dem das in den letzten Jahren so gelungen ist. Wichtig ist gerade in meinem Fall gesund bleiben, und da setzt man dann mit Anfang 50 andere Prioritäten.


CelleHeute: Kurze Frage zum Abschluss: Wer gewinnt die EM?


Mickie Krause: Ja, ich hab bis vor ein paar Tagen irgendwie gedacht: Österreich, Frankreich, Italien, die Holländer könnten n die engere Auswahl kommt. Aber nachdem ich am Montag das Spiel Frankreich gegen Österreich gesehen habe, bin ich nicht mehr von den Franzosen überzeugt. Ebenso nicht die Italiener. Ich glaube, dass Portugal sehr, sehr gute Chancen hat. Aber warum sollte Deutschland nicht auch mal im eigenen Lande Europameister werden?

Comments


bottom of page