Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Flächenbrand - alle Tanklöschfahrzeuge der Samtgemeinde Lachendorf alarmiert


Feuerwehr, Flächenbrand,
Fotos: Jessica Götze


LACHENDORF. Gestern um 19:23 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Eldingen und Metzingen-Hohnhorst-Bargfeld zwischen Grebshorn und Spechtshorn zu einer brennenden Strohballenpresse auf einem Feld alarmiert. Der Gemeindebrandmeister Michael Haming veranlasste aufgrund der starken und weithin sichtbaren Rauchentwicklung noch auf der Anfahrt eine Alarmstufenerhöhung. Als die ersten Eldinger Kräfte eintrafen, forderten diese weitere Unterstützung an, da in der Nähe der Brandstelle keine Wasserentnahmestelle vorhanden war. Durch eine erneute Erhöhung der Alarmstufe wurden daraufhin alle Tanklöschfahrzeuge der Samtgemeinde Lachendorf sowie der ELW nachalarmiert. Unter einer Rundballenpresse, welche in Brand geraten war, breitete sich das Feuer auf dem Stoppelacker zu einem Flächenbrand aus. Das Feuer drohte auf ein anliegendes Waldstück überzugreifen. Die Ortsfeuerwehren Eldingen, Metzingen-Hohnhorst-Bargfeld hatten die erste Brandbekämpfung, auch an mehreren Rundballen und der Rundballenpresse eingeleitet. Die Ortsfeuerwehren Hohne und Lachendorf hatten nach dem Eintreffen am Einsatzort das weitere Ablöschen des Stoppelfeldes übernommen. Durch Landwirte wurde mit einem Rad- und Teleskoplader eine weitere Ausbreitung ergänzend verhindert. Zusätzlich wurde ein mit Wasser gefülltes Güllefass organisiert, um das Feld intensiv nachzulöschen und ein erneutes Aufflammen des Stoppelfeldes zu verhindern. Insgesamt brannten ca. 2500 Quadratmeter Fläche Stoppelfeld sowie eine Strohballenpresse und mehrere Strohballen. Vor Ort waren die Ortsfeuerwehren Eldingen, Metzingen-Hohnhorst-Bargfeld, Hohne, Lachendorf und Ahnsbeck mit insgesamt 52 Einsatzkräften.




2.522 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen