Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Ferrero ruft Kinder-Schokolade-Produkte zurück


Ferrero Kinder-Schokolade
Quelle: Ferrero / Auswahl betroffener Produkte

FRANKFURT. Ferrero ruft derzeit viele „kinder“ Artikel zurück. Als Grund für die nach Unternehmenangabe "freiwillige Maßnahme" wird eine mögliche Kontamination mit Salmonellen angegeben. Die Warnung für Deutschland erfolgte heute, drei Tage nach einer Produktwarnung in Großbritannien. Das Unternehmen erklärt in einer Pressemitteilung, die bisher nicht veröffentlicht wurde: "Ferrero arbeitet eng mit der zuständigen Lebensmittelbehörde in Deutschland zusammen, um einen möglichen Zusammenhang mit einer Reihe von gemeldeten Salmonellenfällen aufzudecken. Obwohl keines unserer auf den Markt gebrachten kinder Produkte positiv auf Salmonellen getestet wurde und wir keine Verbraucherbeschwerden erhalten haben, nehmen wir die Angelegenheit sehr ernst, denn der Schutz der Verbraucher hat für uns oberste Priorität." Ferrero hat, Stand 22 Uhr, weder über die kinder Facebook Seite Informationen veröffentlicht, noch auf der eigenen Website. "Der Kundenservice ist scheinbar völlig überlastet und kaum zu erreichen. Weiterhin fehlen Informationen für Verbraucher:innen in Österreich und der Schweiz. Die erste Meldung der britischen Behörde kam am 02.04.2022", moniert das Portal produktwarnung.eu. Betroffen sind folgende Produkte:

- kinder Überraschung 3er Pack (3 x 20g) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen April bis Juni 2022

- kinder Schoko-Bons und kinder Schoko-Bons White mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen Mai und September 2022

- kinder Überraschung Maxi 100g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen April und September 2022

- kinder Mini Eggs 100g sowie kinder Mix Packungen, die einen der oben genannten Artikel enthalten, mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen August und September 2022 in Deutschland. Hergestellt seien die Produkte in Belgien.


ferrero-presse
.pdf
Download PDF • 1.60MB


4.746 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

NIENHAGEN. Den Klimawandel bekämpfen und sich für den Ausbau erneuerbarer Energie engagieren – das sei mit der jetzt gegründeten Genossenschaft Bürgerenergie Aller-Fuhse-Aue, kurz BE-ALFA, möglich (C

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.