Fahrradkilometer sammeln beim Stadtradeln



WATHLINGEN. Stephanie Hinz aus Nienhorst hat das attraktive Arbeitgeberangebot "Rad im Dienst" in Anspruch genommen. Hierbei besteht die Chance, „vergünstigt" ein Pedelec zu leasen. Seitdem bleibt bei ihr das Auto regelmäßig stehen. Da kommt die bundesweite Aktion Stadtradeln, an der sich auch die Samtgemeinde Wathlingen beteiligt (CELLEHEUTE berichtete), gerade recht.


Kurz vor dem Start dieser Klima-Aktion hat Stephanie Hinz das durch die die Samtgemeinde initiierte und von der Polizeiinspektion Celle angebotene Präventionstraining genutzt. Zum Stadtradeln selbst hat sie dann zusammen mit ihren Kolleginnen kurzerhand das Team "Kita Moorwichtel" gegründet. Pünktlich am 11. Juni um 00:00 Uhr sollte es losgehen. Unter dem Motto „Runter vom Sofa- rauf aufs Fahrrad“ wollte Stephanie Hinz dann eigentlich nur den ersten Kilometer fahren und in der App eintragen. „Die Nacht war so schön, so ruhig, alles hat geduftet und es machte einfach Spaß. Aus einem Kilometer wurde eine kleine Mitternachtsradtour durch die Samtgemeinde“, berichtet die Nienhorsterin.


Für die Fahrradbegeisterte ist es nicht wichtig, zu gewinnen, sondern gemeinsam mit allen anderen Teilnehmenden so viele Kilometer wie möglich zu radeln. Dass die Samtgemeinde Wathlingen als erste Kommune im Landkreis Celle am Stadtradeln teilnimmt, findet sie großartig. „Es sind genau diese kleinen Aktionen, mit Freude und Begeisterung einen kleinen Beitrag für eine sauberere Umwelt leisten zu können“, so Stephanie Hinz.


Interessierte BürgerInnen können sich weiterhin zum Stadtradeln anmelden, als Einzelperson mitradeln, ein Team gründen oder einem bestehenden Team beitreten und ihre gefahrenen Kilometer bis zum 1. Juli in einer App oder in einem Formular eintragen. Alle Informationen unter www.stadtradeln.de/registrieren.

345 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Garage in Vollbrand

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.