top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
celler initiative-heimat.jpg
  • Extern

Für alle ab 14: "Juicy Underground Festival" im Inkognito




CELLE. Am Gründonnerstag, 6. April, startet zum ersten Mal das "Juicy Underground Festival" . Das Besondere daran: Hier werden neue Wege beschritten, denn das Festival für Jugendliche wurde von Jugendlichen selbst organisiert. Unterstützung gibt es von der Jugendarbeit der Stadt Celle und deren influenceCE-studios sowie dem Inkognito Celle, das die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.


Tickets für 10 € & kostenloser CeBus-Shuttle


Los geht es im Inkognito am 6. April um 20 Uhr, der Einlass beginnt um 19 Uhr. Willkommen sind alle ab 14 Jahren. Eintrittskarten gibt es für 10 Euro. Sie sind online unter www.inkognito-celle.de buchbar. Dafür, dass die jugendlichen Zuschauer sicher zum Festival gelangen sorgt der kostenlose Shuttlebus-Service des Sponsors Cebus. Abfahrt ist um 18.30 Uhr am Celler Bahnhof. Die Rückfahrt findet zum Veranstaltungsende um 0.00 Uhr statt (Karfreitag). Das kostenlose Ticket kann sich auf der Internetseite des Inkognitos zum Festivalticket dazu gebucht werden. Dazu einfach den Code juicy0604 hinzufügen.


Lineup starker (Nachwuchs)Künstler


Für das Konzert wurden (Nachwuchs-)Künstler aus ganz Deutschland gewonnen, die allesamt bald dem Status „Geheimtipp“ entwachsen sein dürften. Mit dabei sind: Katlix (Hamburg), Wavy (Saarbrücken), Kid Kazama (Berlin), Lil Tees (Berlin), Ninyy (Berlin), Saint Purple (Bad Oldesloh), Tipsyy (München) sowie die Celler Lokalgröße Rileydeadinside.


Festival von Jugendlichen für Jugendliche


„Begonnen bei der Auswahl der (Nachwuchs)Künstler, dem Booking, der Sponsorenakquise, der Licht-, Ton- und Videotechnik, über die Gestaltung von Plakaten und Werbemittel bis hin zu Social Media - alles wurde von den Jugendlichen arrangiert“, betont Marcus Laube vom Fachdienst Jugendarbeit. Doch nicht nur durch die Sozialarbeiter der influenCE-studios sowie der städtischen Jugendarbeit leisteten Unterstützung. Einen wesentlichen Anteil haben die Betreiber des Veranstaltungszentrum Inkognito. Sie stellen den Jugendlichen nicht nur ihre 35-jährige Erfahrung zur Verfügung, sondern statteten sie auch mit einem Veranstaltungsetat aus, über den sie frei verfügen können. „Wir arbeiten schon seit längerem mit der Jugendarbeit der Stadt Celle zusammen und sind im regelmäßigen Austausch. Wir planen gemeinsame Ferienpassaktionen und haben auch schon ein paar weitere Ideen für dieses Jahr in Planung. Als Marcus Laube gemeinsam mit ein paar Jugendlichen und der Konzertidee auf uns zu kam, war sofort klar, dass wir mit einsteigen“, sagt Hendrik Büring vom Inkognito.


Wer sind Juicy Underground?


inter dem Instagram-Account @juicyunderground verbergen sich mehrere Jugendliche, die einen wesentlichen Teil ihrer Freizeit mit der Beobachtung der deutschsprachigen Musikszene verbringen und Unterstützung für noch unbekannte Künstler anbieten. Dafür betreiben sie eine eigene Spotify-Playlist und veröffentlichen die wöchentlichen Neuerscheinungen. Neben Interviews, Künstlerportraits und Szenenews sind auch Konzertausschnitte auf ihrer Seite zu sehen.


コメント


Aktuelle Beiträge
bottom of page