Eurobiker überbringen Spenden in Rakoniewice


FLOTWEDEL. Nach der erfolgreichen Spendenaktion der Eurobiker für die Menschen und speziell die Feuerwehr in Pissotschyn/ Charkiw mit den Freunden aus Rakoniewice / Polen (CELLEHEUTE berichtete), besuchte eine kleine Abordnung mit der Eurobiker-Vorsitzenden Daniela Weller und den Vorstandsmitgliedern Adrian Bielec und Helfried H. Pohndorf die Partnergemeinde der Samtgemeinde Flotwedel per Motorrad.


Neben einer Spende für die Kinderhilfsorganisation Serce in Rakoniewice konnten die Eurobiker noch einen Spendenbetrag an die Gemeinde Rakoniewice zur Weitergabe an die Freunde in Pissotschyn übergeben. Dankbar nahmen die Vertreter der Gemeinde Rakoniewice, Frau Ziolkowska sowie Herr Pawlowski und Frau Krysmann für Serce die Spenden entgegen.


"Die Beschäftigten von Serce werden bestimmt nicht vergessen, dass wir da waren", so Helfried H. Pohndorf. Denn es wurden viele Fotos zur Erinnerung gemacht. Dank wurde seitens der Gemeindevertreter aber auch an die vielen SpenderInnen für die Hilfe für die Ukraine geäußert. Den Dank möchte Helfried H. Pohndorf weitergeben in die Samtgemeinde Flotwedel.


Nach dem Besuch in Rakoniewice, bei dem auch ein Besuch im dortigen Feuerwehrmuseum auf dem Programm stand, fuhr der Club noch nach Kolobrzeg (Kolberg), um die Ausfahrt dort am Ostseestrand zu beenden. Das Ziel der Eurobiker für das nächste Jahr steht noch nicht fest. "Da wir auf eine Ende dieses unsäglichen Krieges hoffen, stünde eine Fahrt in die Ukraine dann auf unserer Liste ganz oben", so Pohndorf.


vl: Gizela Ziolkowska, Adrian Bielec, Daniela Weller, Katarzyna Krysmann


138 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.