Erst Hund "eingesperrt" - dann Feuer gelöscht




CELLE. Am Nachmittag wurde die Celler Feuerwehr zu einem Schuppenbrand in die Celler Langenbeckstraße alarmiert.

Dort drang in einem Hof Rauch aus einem Holzschuppen. Die Bewohner, bis auf einen vierbeinigen Mitbewohner, waren nicht zu Hause. Bellend "begrüßte" der Hund die Helfer, so dass er zunächst gemeinsam mit der Polizei in Gewahrsam genommen wurde. Dazu wurde er kurzerhand im Haus eingesperrt. Im Anschluss konnte der brennende Müll mit einem Kleinlöschgerät gelöscht werden.


Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Celle-Hauptwache und Altencelle sowie die Polizei und der Rettungsdienst.

2.314 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

MÜDEN/ÖRTZE. Am 8.Oktober 2022 findet nach dem "RTF" im Mai findet nun auch die "CTF" statt. Die CTF (Cross Touren Fahrt) sei für alle Radfahrer gedacht, die sich gerne auch abseits der Straßen auf Fe

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.