Comeback des Wiedenrode Open Airs


WIEDENRODE. Zum sechsten Mal veranstaltet das Orga-Team um den Vereinsvorsitzenden Stefan Höper in diesem Jahr als „Förderverein Musikfreunde Wiedenrode e.V.“ das Open-Air-Festival im 180- Seelen-Dörfchen Wiedenrode. Stattfinden soll dieses, an der Einwohnerzahl gemessene, Großevent am 30. Juli 2022 ab 19:00 Uhr.


Beim Line-up setzen die Veranstalter für das große Comeback nach langer, pandemiebedingter Pause größtenteils auf die Highlights der vergangenen sechs Veranstaltungen. Als Opener, und zugleich einziger „neuer“ Act, wird in diesem Jahr der Singer-Songwriter Sebastian „Buddy“ Schmidt aus Becklingen den Gästen ordentlich einheizen. Sein Repertoire, welches man schon bei diversen Auftritten bei der Celler Rockmusik Initiative (CRI) bestaunen konnte, ist hierbei breit gefächert. Einflüsse durch Johnny Cash, Jimi Hendrix, Prince, Chris Cornell, Bryan Adams und vielen mehr finden sich auch in seinen Songs wieder – das ein oder andere Cover im Set wird dabei aber auch nicht fehlen.


Anschließend wird Passi, der im Jahr 2019 mit seiner Band „Dr3ier“ die Bühne gerockt hat, mit seiner Band „Out the mouse“ etwas frischen Wind in das Wiedenrode Open Air bringen. Gemeinsam haben sich Passi und seine Mitstreiter Tom, Whisky und Flo entschlossen das Publikum mitzunehmen auf eine „musikalische Zeitreise in die Abgründe der Deutschen Populärmusik“. Unter anderem interpretieren sie hierbei Klassiker wie „Verdammt ich lieb‘ dich“ und „Wahnsinn“ neu, womit sie bereits zahlreiche Zuschauer beim diesjährigen Metal Frenzy Festival begeisterten.


Bevor dann der diesjährige Headliner die Bühne betritt, wird den Zuschauern ein altbekannter Act präsentiert. Die Rede ist von den Jungs der Band „Great Escapes“ aus Spelle/Hopsten (NRW), welche bereits 2018 in Wiedenrode für beste Stimmung sorgten. Bereits im Jahr 2021 sollten sie nach dem Release ihres neuen Albums „Okay“ in Wiedenrode auftreten, weshalb die Vorfreude einiger Gäste in diesem Jahr noch größer sein sollte. Die Songs denken den Mix aus Emopunk, Postpunk und Alternative weiter, mit dem Great Escapes auf ihrer EP experimentiert haben. Ein Sound, der klar an Vorbildern wie Samiam, den Get Up Kids oder Jawbreaker geschult ist, den die Band aber auch stets weiterdenkt. Es kracht und rumpelt, es ist melodisch und wütend, funkelt düster und grinst melancholisch.


Als Headliner rundet die Band „Amberlite“, welche ebenfalls bereits im Jahr 2017 die Wiedenröder Bühne gerockt hat, das einzigartige Line-up ab. Die im Frühjahr 2010 gegründete, norddeutsche Band fühlt sich im Pop-Rock heimisch und zelebriert dieses in jedem ihrer ausdrucksstarken und energiegeladenen Songs. Melodie, Gefühl und eine gewisse Härte stehen dabei im Einklang. Mit ihren eigenen Songs wollen die erfahrenen Musiker Flo, Steffen, Cord und Jan die Bühnen erobern und das Publikum begeistern.


Was ist das Besondere am Wi:O:A? Der Spaß an der Musik und das Miteinander stehen im Mittelpunkt, sagen die Veranstalter. Sie legen enormen Wert auf das Motto "Musik für jedermann" und erheben demnach keinerlei Eintritt. Ermöglicht wird das Open Air in diesem Jahr durch Sponsoren wie die FNOH-DSL Südheide GmbH, die VGH-Vertretung Mario Schmidt, den Optiker „Augenkleider“ und die Agentur „IT Services Marcel Neumann“. Somit heißt es auch in diesem Jahr für jeden Besucher: Hervorragende Bands, kostenloser Eintritt und jede Menge Spaß. Für reichlich Verpflegung in Form von Getränken, sowie leckerem Essen vom Grill ist zu günstigen Preisen gesorgt. Zum ersten Mal bieten die Veranstalter hierbei auch die Möglichkeit der bargeld- und kontaktlosen Bezahlung an.


Veranstaltungsdatum: 30. Juli 2022 ab 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Wiedenrode, Unter den Linden


324 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

NIENHAGEN. Der SoVD Ortsverband Nienhagen lädt in Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde Wathlingen erneut zum Vortrag „Sicher im Alltag“ ein nach Absage im September. Der SovD erklärt dazu: Dieses Them

CELLE. Gemeinsam mit Musiklehrerin Hanna Mehl führt das MehrGenerationenhaus Celle in der Fritzenwiese 46 ein Musikprojekt für und mit Menschen aus der Ukraine durch. Auftakt ist am kommenden Sonn

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.