top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif
  • Extern

Clubmeisterschaften des Celler Schwimm-Clubs im Hallenbad Wietze


WIETZE. Der Celler Schwimm-Club (CSC) führte im Wietzer Dr. Erich Bunke Bad die Clubmeisterschaften durch.


Groß und klein, die allerjüngsten Schwimmer, die Jugendlichen und die Master-Schwimmer lieferten sich spannende Wettkämpfe. Zahlreiche Eltern, Geschwisterkinder, Familienangehörige und Trainer erzeugten am Beckenrand eine stimmungsvolle Atmosphäre für die insgesamt 87 Aktiven. Zu den Klängen der Einmarschmusik zogen alle CSC-Trainingsgruppen angeführt von ihren Übungsleitern feierlich in die Halle und nahmen Aufstellung rund um das Becken.


Die kleinen Nachwuchsschwimmer der jüngeren Jahrgänge zeigten vor großer Kulisse über die 25 Meter-Strecken, was sie im vergangenen Jahr gelernt hatten. Stolz nahmen sie bei der Siegerehrung ihre Urkunden und ein Päckchen mit Süßigkeiten in Empfang.


Die Jahrgänge 2011 bis 2014 ermittelten über die 100 Meter Lagen-Strecke die neuen Vereinsmeister. Bei den Mädchen siegte mit klarem Vorsprung Melina Busse in der Zeit von 1:34,65 Minuten vor Isabelle Back (1:51,69) und Emilia Wichmann (1:52,47). Bei den Jungen heißt der neue Vereinsmeister Benjamin Funke. Er gewann in der Zeit von 1:27,03 Minuten vor Jannik Ahrens (1:34,72) und Serban Tudor (2:20,00).

Die Jahrgänge 2010 und älter ermittelten über 200 Meter Lagen die neuen Titelträger. Hier wurde Lara Sophie Klein neue Vereinsmeisterin. In der Zeit von 2:33,31 Minuten schlug sie souverän vor Mariella Wemdzio (2:44,44) an. Larissa Eller belegte Platz 3 mit der Zeit von 2:52,22 Minuten.


Bei den Jungen entschied Jano Späth das Rennen für sich. Er siegte in der Zeit von 2:29,53 Minuten. Nazar Prokopiv (2:43,10) holte Silber vor Tim Ekl (3:02,78). Der Vorsitzende des CSC, Andreas Grossmann, überreichte allen drei Erstplatzierten Pokale, Badehandtücher und einen Celler City-Gutschein.


Bei der Familienstaffel über 3 mal 50 Meter Freistil, die mit Teilnehmern aus zwei Generationen geschwommen werden muss, gewann Familie Werner den Wanderpokal. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Familie Eller und Familie Maecker.


Text: Dennis Späth

Fotos: Dennis Späth / Roland Werner





Aktuelle Beiträge
bottom of page