top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Celler Tor seit Jahresbeginn offene Handelsgesellschaft



CELLE. Zum Jahreswechsel hat Susanne Ostler als bisherige Alleininhaberin des 4 Sterne superior Hauses mit ihren Kindern Christine und Jan-Hendrik Ostler die Celler Tor OHG gegründet. Die Verantwortung liegt also nun auf mehreren Schultern. Alte und neue Generation profitieren dabei vom jeweiligen Know-how.


Vor fast 600 Jahren als Ausspannwirtschaft gegründet, ist das Hotel Celler Tor immer in Familienbesitz geblieben – ziemlich einmalig in Niedersachsen. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan: der Standort im Ortsteil Groß Hehlen sowie der Familienname haben hin und wieder gewechselt, z.B. durch Übergabe an Frauen in der Familie, und das Haus ist nach und nach gewachsen. Heute arbeitet die Familie mit einem rund 40-köpfigen Team und bewirtschaftet 73 Hotelzimmer, sowie 15 Veranstaltungsräume.


Susanne (58) und Josef Ostler (60) sind dankbar und stolz, dass beide Kinder bereits seit ein paar Jahren fest im Betrieb integriert sind und hier mehr Aufgaben und Verantwortung übernommen haben. Dies wird nun auch nach außen hin sichtbar. Christine Ostler (32) beweist als international ausgebildete Hotelbetriebswirtin an der Rezeption, im Service und besonders souverän im Gastkontakt ihre Führungsqualität. Zusätzlich engagiert sie sich als Ausbildungsprüferin. Jan-Hendrik Ostler (30) behält den Überblick im Controlling und der Buchhaltung. Er kümmert sich mit viel Fachkenntnis und Besonnenheit um alle Renovierungs-Projekte und die Haustechnik.


2023 und 2024 wurde und wird noch mehr als in den bisherigen Jahren investiert um das Haus weiterhin zukunftssicher zu machen: Photovoltaik und E-Ladestationen sind erweitert worden, zurzeit wird eine neue effiziente Heizungszentrale mit BHKW installiert sowie insgesamt gut 20 der insgesamt 73 Hotelzimmer mit viel Liebe zum Detail renoviert. Gemeinsam hat die Familie das Hotel gut durch die Schließungszeiten gesteuert und sich neuen Herausforderungen gestellt, u.a. zum Thema Digitalisierung und Fachkräftemangel. Die 20. Generation hat also bereits Zeichen gesetzt und arbeitet weiterhin daran den hohen Standard beizubehalten und neue Gäste für das Haus und den Standort Celle zu begeistern. Kompetenter, freundlicher Service, leckere, frische Küche und Wohlfühlatmosphäre stehen im Fokus - ob für Privat-, Tagungs-, Geschäftsreisende, Firmen- und Familienfeiern oder lokalen Badeweltbesuchern. Gemeinsam mit dem Team aus ausgebildeten Fachleuten sieht die Eigentümerfamilie das Haus im Umfeld vieler reiner Betten-Angebote gut für die Zukunft positioniert.

Aktuelle Beiträge
bottom of page