top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Celler Autor liest in Bibliothek: „Der Hadesplan – ein Umweltkrimi“


Foto: Karl-Heinz Föste

CELLE. Krimizeit in der Stadtbibliothek. Am Donnerstag, 2. November, liest der Celler Autor Karl-Heinz Föste aus seinem neuesten Werk „Der Hadesplan – ein Umweltkrimi“. Los geht es um 19.30 Uhr in der Direktorenvilla, Magnusstraße 5. Der Eintritt ist frei. Das Team der Stadtbibliothek bittet um Anmeldung unter Telefon (0 51 41) 12 42 00 oder per E-Mail an stadtbibliothek@celle.de.

Karl-Heinz Föste wurde 1958 in Celle geboren, hat in Hamburg Rechtswissenschaften studiert und dort als Jurist gearbeitet. Seit dem Ruhestand lebt er in seiner Geburtsstadt und schreibt Lyrik, Glossen, Kurzgeschichten und Romane.

Sein aktuelles Buch entführt ins Jahr 2035, die Energieprobleme sind weitestgehend gelöst, Mensch und Natur stehen immer weniger gegeneinander. Mit neuen Raumschiffen wird das Problem des Weltraumschrotts in Angriff genommen. Ein tragischer Unfall im Orbit gibt Hinweise auf eine vergessen geglaubte Gefahr.

Welche Rolle spielen dabei die Geheimdienste und was plant die Führungsriege aus weltweit agierenden Konzernlenkern, welche die Medien und Politik subtil im Griff hält? Welche Chance hat noch der Hadesplan, mit dem die menschgemachte Gefahr im Orbit einst gebannt werden sollte?

תגובות


bottom of page