*Update* Bundesweite Schweigeminute für die getöteten Polizeibeamten


Foto: mariakarabella / stock.adobe.com

KUSEL/HANNOVER. Zu Ehren der in der Nacht zu Montag, 31. Januar 2022, in Rheinland-Pfalz getöteten Polizeibeamten beteiligt sich auch das Land Niedersachsen am morgigen Freitag (4. Februar 2022) an einer bundesweiten Schweigeminute. In allen Polizeidirektionen des Landes wird die Zeit um 10:00 Uhr für eine Minute stillstehen. Die Gewerkschaft der Polizei Niedersachsen bittet alle Kollegen und Bürger, sich an der Schweigeminute "als Zeichen des großen Mitgefühls mit den Angehörigen zu beteiligen."


„Viele Kolleginnen und Kollegen sind nach wie vor fassungslos und möchten ihrer Trauer Ausdruck verleihen. Auch aus der Bevölkerung und von anderen Gewerkschaften erhalten wir viele Nachrichten voller Anteilnahme und Solidarität. Die Schweigeminute am Freitag bietet die Möglichkeit, angesichts des völlig sinnlosen Todes zweier Menschen, die sich in der Ausübung ihres Berufes zur Erhaltung der Sicherheit und des Gemeinwohls engagiert haben, ein deutliches Zeichen zu setzen,“ erklärt der Landesvorsitzende der GdP Niedersachsen Dietmar Schilff. Die Polizeistiftung Rheinland-Pfalz hat ein Spendenkonto eingerichtet, das der finanziellen Unterstützung der Familien der Opfer sowie der Trauerbewältigung der KollegInnen vor Ort dienen soll.

Sparda Bank Südwest

IBAN: DE15 5509 0500 0001 9899 79

BIC: GENODEF1S01

Stichwort: Kusel – zwei von uns


2.000 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.