top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Bücher entdecken im Literaturkreis

CELLE. Am Donnerstag, den 19.01.2023, um 15:30 Uhr findet im Celler MGH in der Fritzenwiese 46 das erste Treffen des Literaturkreises in 2023 statt.


Das neue Jahr beginnt mit dem Roman „Das Land der Anderen“ von Leila Slimani. Mathilde ist ein lebenshungriges junges Mädchen im französischen Elsaß am Ende des Zweiten Weltkriegs. Sie verliebt sich in Amine, einen marokkanischen Offizier der französischen Armee, heiratet ihn und geht mit ihm nach Marokko. Der Kulturschock ist groß. Sie leben mit den zwei Kindern, die sie bekommen, auf einem ärmlichen Stück Land, das Amine versucht fruchtbar zu machen. Sowohl bei den Franzosen in der nächsten Stadt als auch bei den Einheimischen sind sie Außenseiter. Wenig bekommen sie mit vom aufkommenden Gären im Land, das Amines Geschwister Omar und Selma in unterschiedlicher Weise nutzen. Im August 1955 entlädt sich die Wut der Einheimischen gegenüber den französischen Kolonialherren.

Leila Slimani wurde 1981 in Rabat, Marokko, geboren und wuchs dort auf. In Paris studierte sie Medien und Politik. Ab 2008 schreibt sie als Journalistin für das Magazin Jeune Afrique über nordafrikanische Themen. 2014 veröffentlicht sie ihren ersten Roman, der in Marokko mit dem Prix Mamounia ausgezeichnet wird. Zwei Jahre später folgt „Dann schlaf auch Du“, für den Leila Slimani den Prix Goncourt erhielt. Der aktuelle Roman ist der erste Teil einer autobiographisch gefärbten Trilogie, die seit 2020 erscheint. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist unter 05141- 279-155 oder unter info@mghcelle.de möglich.

Comments


bottom of page