top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Breite Straße: Parents for Future starten Petition


Foto: Anke Schlicht

CELLE. Die Parents For Future Celle haben eine Petition gestartet um allen BürgerInnen zu ermöglichen, ihre Stimme für den Erhalt der Bäume in der Breiten Straße, für mehr Klimaschutz und eine umweltsensible Stadtplanung abzugeben, wie die Gruppe heute mitteilt. Eine Einsicht und Unterschrift der Petition ist unter (www.openpetition.de) möglich. „Seit Monaten wird rund um den Erhalt der alten Linden in der Breite Straße diskutiert“, sagt Wolfram Steinmetz, der Sprecher der Parents for Future Celle (CELLEHEUTE berichtete mehrfach). Die Stadtverwaltung hatte dieses Thema zum Geschäft der laufenden Verwaltung erklärt und damit Politik und Bürgergesellschaft von der Planung und Entscheidung ausgeschlossen. Ihr Plan sieht die Fällung der Linden vor, um die Straße zu sanieren und mehr Parkplätze zu schaffen. Alternative Planungen, die Sanierung bei Erhalt der Bäume ermöglichen, würden ignoriert, kritisieren die Parents for Future. Zwar habe die Kommunalaufsicht das Vorgehen der Verwaltung für rechtens erklärt, aber auch geschrieben, dass „es dem Rat unbenommen bleibe, eine "entschiedene Sachfrage", die man noch abändern könnte, durch einen Vorbehaltsbeschluss an sich zu ziehen“ Eine Antwort, die in der Pressemitteilung der Stadt und einigen Celler Online Medien nicht erwähnt werde, so Parents for Future.


Steinmetz bemängelt, dass keine der vorliegenden Alternativen zur Sanierung der Breiten Straße die tatsächlichen Klimaauswirkungen darstelle. „Für Ratsentscheidungen müssen die Auswirkungen auf das Klima dargestellt werden. Dies muss sinngemäß auch für das Verwaltungshandeln gelten. Eine rechnerische Darstellung in CO2-Äquivalenten würde die Alternativen sehr schnell objektiv aus Klimaschutzsicht vergleichbar machen“ sagen die Parents for Future und ergänzen: „Es reicht! Monatelang gab es Bemühungen von uns, anderen Initiativen, auch aus dem Stadtteil, Umweltorganisationen sowie Parteien, fachliche Argumente für den Erhalt der alten Linden in die Planung einzubringen, mit den Anliegern zu sprechen oder auf Demonstrationen für die Bäume zu werben. Am Beispiel der Breite Straße werden in Celle alle klimapolitischen Entschlüsse ignoriert, verkehrspolitische Fehler gemacht und die noch kürzlich auf einer Demokratiekonferenz auch von der Celler Politik eingeforderte Bürgerbeteiligung mit Füßen getreten.“ Die von einigen immer wieder geforderte Freiheit bedeute in der aktuellen Situation vor allem auch eine Verantwortung, im Sinne des Klimaschutzes zu handeln.


Comments


bottom of page