top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Bootssteg in Eversen feierlich eröffnet


Anleger Eversen
Karl-Heinz Krüger (Stadt Bergen), Bürgermeisterin Claudia Dettmar-Müller und Ortsbürgermeister Björn Frieling bei der Eröffnung. Foto: W. Ritz

EVERSEN. Bei strahlendem Sonnenschein und mit musikalischer Begleitung des Spielmannszuges Eversen wurde gestern der neue Bootsanleger an der Örtze offiziell eingeweiht. Bürgermeisterin Claudia Dettmar-Müller zerschnitt gemeinsam mit Ortsbürgermeister Björn Frieling und Karl-Heinz Krüger, Projektleiter bei der Stadt Bergen, das symbolische Band vor dem Steg und übergab ihn so der Öffentlichkeit. „Die Stadt Bergen hat mit der Hilfe vieler Beteiligter eine neue Attraktion im Stadtgebiet geschaffen, die unseren Tourismus in der Region und damit auch den Ort Eversen stärkt“, so Dettmar-Müller vor rund 200 interessierten Gästen. „Ich danke allen Unterstützern und wünsche den Nutzern dieses Platzes viel Freude an der Anlage.“


Die Steganlage wurde im vergangenen Jahr komplett saniert. Im Rahmen der Erneuerung der Steganlage wurden auch die bestehenden Rastmöglichkeiten grundlegend erweitert. Der bei Paddlern, Radfahrern und Wanderern beliebte Platz an der Örtze verfügt nun über Fahrradbügel, ein Wetterschutzhäuschen, ein WC sowie eine Umkleidekabine. Darüber hinaus laden Drehliegen und eine Hängematte zum Verweilen ein. Die Erdarbeiten, sowie das Aufstellen der Drehliegen und Fahrradbügel wurden von einem Bergener Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen durchgeführt, das auch für die Bepflanzung verantwortlich zeichnete. Schutzhäuschen, Umkleideschnecke sowie die Einhausungen für WC und Mülltonne stammen von der einer Firma aus Eversen. Der Bauhof der Stadt Bergen kümmerte sich derweil um die Erneuerung des abgängigen Stegs. Die Fertigstellung der Anlage hatte sich durch die anhaltenden Regenfälle und das daraus resultierende Hochwasser im Februar leicht verzögert. Die Gesamtkosten für den Ausbau beliefen sich laut Stadtverwaltung auf rund 46.500 Euro. Der Umbau wurde zu 70 Prozent aus LEADER-Mitteln der EU gefördert.



टिप्पणियां


bottom of page