top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Benefiz-CD fördert Celler Hospizarbeit





CELLE. Ihre Lieder sind noch heute in aller Ohr und es gibt wohl kaum einen Chor, der nicht auch ein Lied des berühmten Vokal-Sextetts im Repertoire hat: mit „Mein kleiner grüner Kaktus“ bis „Veronika, der Lenz ist da“ feierten die Comedian Harmonists in den 20er und 30er Jahren Welterfolge. Matthias Blazek, Vorsitzender des Kreischorverbands Celle und selbst Chorleiter, ist von Jugend an bekennender Fan der Comedian Harmonists. Der Schritt, nach „Bienvenue a` Celle“ und der Weihnachts-Benefiz-CD „Leise erklingen Glocken der Liebe“ – an ihr hatten sich im schwierigen Corona-Jahr 2020 beachtliche 14 Chöre beteiligt! – eine weitere Benefiz-CD zugunsten der Celler Hospizarbeit auf den Weg zu bringen, bot sich für ihn an: diesmal waren von den Chören Gesangsaufnahmen der zeitlosen Evergreens der Comedian Harmonists gefragt.


Herausgekommen ist eine CD, die sich sehen und vor allem hören lassen kann! Am stärksten beteiligt haben sich die Chorgemeinschaft Großburgwedel-Wettmar, die gleich fünf Tonaufnahmen beisteuerte, und der Gemischte Chor Großmoor. Unter Leitung des Chorleiters und Musiklehrers Joschua Claassen hat eine kleine Gruppe ausgewählter Sängerinnen und Sänger „Auf Wiederseh’n“ aufgenommen, das mutmaßlich letzte und zudem bisweilen unveröffentlichte Lied der Comedian Harmonists auf deutschem Boden. Zu den Highlights gehört außerdem der Gastbeitrag der Bass-Sänger vom Chor der TU Wien, die mit einem schwungvollen „Ein Freund, ein guter Freund“ zu hören sind. Schließlich findet sich auf der CD „Chöre aus dem Celler Land singen Comedian Harmonists“ mit „Lebe wohl, gute Reise“ sogar eine Original-Aufnahme der Comedian Harmonists aus dem Jahr 1934. Herausgebracht wurde die CD, die mit einem kenntnisreichen Booklet ausgestattet ist, von der Hospizstiftung Celle mit einer Auflage von 500 Stück. Sie ist für 10 Euro bei der Hospizstiftung Celle im Zentrum für ehrenamtliche Hospizarbeit in der Guizettistraße 3 erhältlich, zunächst am kommenden Mittwoch, dem 5. April von 11 bis 14 Uhr und am Donnerstag, dem 6. April von 14 bis 17 Uhr. Weitere Termine sollen folgen.

„Die Hospizstiftung Celle bedankt sich herzlich für das großartige Engagement aller Beteiligten, die zum Teil intensive Proben und aufwändige Aufnahmeprozeduren auf sich genommen haben, wie Matthias Blazek uns berichtet hat“, erklärt Inga Janßen, Vorsitzende der Hospizstiftung Celle. „Ganz besonders danken möchte ich dem Kreischorverbandsvorsitzenden selbst, der auch diese Benefiz-CD zugunsten der Celler Hospizarbeit maßgeblich organisiert und begleitet hat“, erklärt Janßen weiter.


Text/Fotos: Elisabeth Dornbusch


Comments


bottom of page