top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Bürgerinitiative "rettet Weihnachten" - Bäume in Klein Hehlen beleuchtet




CELLE. Kurz vor dem Heiligen Abend hat eine Klein Hehlener #Bürgerinitiative die beiden #Weihnachtsbäume im Ortsteil doch noch zum #Leuchten gebracht - gegen den politischen Willen des Ortsrats.

Die Politiker rund um #Ortsbürgermeisterin Karin Abenhausen (Grüne) entschieden, ein „Zeichen zu setzen“ und die Weihnachtsbäume nicht zu beleuchten. Einige Klein Hehlener Bürger wollten sich damit nicht abfinden und fanden sich zur Initiative „Leuchtende Weihnachtsbäume“ zusammen. Benjamin Welge, einer der Mitstreiter: "Die wunderschön geschmückten Bäume, wo viele Kinder des Ortes ihren Anteil am Schmuck haben, haben einfach eine Beleuchtung verdient."

Verstärkung holten sie sich aus einer "sicher nicht ganz repräsentativen #Umfrage auf Facebook", wie Mitorganisator Lutz Kleineberg einräumt, aber das Abstimmungsergebnis war eindeutig: 100 Befürworter, lediglich zehn Gegner.





„Nach vielen Gesprächen und nach der Umfrage wurde deutlich, dass die allermeisten Bürger

es einfach nicht verstanden haben, warum die Weihnachtsbeleuchtung ausbleiben soll," so Kleineberg,

So besorgte die Bürgergruppe LED-#Lichterketten mit Zeitschaltuhr und Batteriebetrieb und machte sich ans Werk.

Kathrin Schulz von der Initiative freue ich über "Zuspruch, Freude und vor allem glänzende Kinderaugen während des Aufhängens der Lichterketten." Auch der ehemalige Ortsbürgermeister Klaus Didschies packte gemeinsam mit seiner Frau Andrea an. „Eine ältere Dame hatte sogar Freudentränen in den Augen, weil sie selbst zu Hause sich ihren Weihnachtsbaum schon seit Jahren nicht mehr leisten kann“, wusste sie zu berichten.


"Auch wir wollen ein Zeichen setzen - nicht nur für die Ukraine, sondern für die Menschen vor Ort"

„Wir wollen auch ein Zeichen setzen. Ein Zeichen, dass das Licht für all diejenigen Wärme und Liebe schenken, vor allem aber Hoffnung geben soll, denen es gerade nicht so gut geht. Dabei geht es nicht nur ausschließlich um die Menschen in der Ukraine, sondern auch um die Menschen hier vor Ort. Das Licht am Baum steht auch im Zusammenhang mit dem Licht des Sternes über Betlehem“, so Kleineberg, der die Aktion unter anderem mit vorangetrieben habe. „Genau deshalb ist jetzt auch der richtige Zeitpunkt, noch vor dem Heiligen Abend die tristen dunklen Bäume mit Licht erstrahlen zu lassen", so der Kleine Hehlener abschließend.

Ein Passant merkt an, dass diejenigen, die sich dunkle Weihnachtsbäume gewünscht hätten, "ja nun auch fast vier Wochen solche in Klein Hehlen bewundern konnten. Nun sollen zum großen Fest auch die Bürger Ihre Freude bekommen, die es eben schöner mit Licht empfinden."

Zu guter Letzt ließ sich auch der Klein Hehlener Weihnachtmann blicken und strahlte fast so hell wie der Baum und die Menschen, die sich mit ihm, na klar, auf Selfies verewigten.



Comments


Aktuelle Beiträge