top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Ausstellung „Deutsch-Syrischer Dialog“


Fotos: Atelier22


CELLE. Am Samstag den 17. September 2022 um 16 Uhr eröffnet die Ausstellung „Deutsch-Syrischer Dialog“ im atelier 22 e.V. Dies sei die zweite gemeinsame Ausstellung mit dem Atelier Block 16 aus Hannover, nachdem die vorherige Veranstaltung bereits im Mai 2022 in Hannover stattgefunden hat. Kunst und Kultur aus unterschiedlichen Kulturräumen – Europa und Orient – treten in einen Austausch und laden ein zum Dialog. "Dieser fördert das gegenseitige Miteinander, begünstigt Solidarität, befruchten das Zusammenleben und schafft gegenseitigen Respekt und Verständnis für die jeweils andere Kultur", so Dr. Jürgen Henke, Vorsitzender des atelier 22 e.V. Beteiligt seien insgesamt 17 Künstler, die mit unterschiedlichen Techniken arbeiten: Malerei, Zeichnung, Skulpturen oder Fotografie. Die rege Beteiligung der Künstlerinnen und Künstler erfordert die Ausdehnung der Ausstellung auf die Werkstatt des atelier 22. Dort werden zusätzlich einige Installationen gezeigt.

"Es ist für das atelier 22 nicht ungewöhnlich, dass sich dort Künstler aus anderen Kulturen präsentieren. Seltener sieht man hier jedoch eine Gruppenausstellung mit Künstlern aus dem Raum Hannover. Die Ausstellung ist etwa gleichwertig verteilt zwischen Künstlern aus Hannover, Celle und Syrien. Wobei es gelungen ist, bei der syrischen Kunst eine Mischung zu erreichen zwischen Werken von in Syrien etablierten Künstlern und jungen syrischen Künstlern, die ihre Ausbildung in Syrien und/oder Europa erhalten haben. Dieses Spannungsfeld drückt sich auch in einigen Arbeiten aus, die in der Ausstellung zu sehen sein werden. Auf der Vernissage werden die Besucher die Möglichkeit haben, den Austausch mit den anwesenden Künstlern zu führen. Dank des sehr gut ausgebildeten Anes Mohammad, ein junger Freund des atelier 22, ist auch das Gespräch mit den syrischen Künstlern leicht möglich", so Henke weiter. Die Begrüßung erfolgt durch den Vorsitzenden des atelier 22, Dr. Jürgen Henke, und die Einführung in die Ausstellung hält Eric (EHW) Schaper, der zweite Vorsitzende. Die musikalische Begleitung kommt von Jean LeLá aus Hannover.

"Der Dialog wird fortgesetzt mit einer Reihe besonderer Anlässe. Dazu zählt am So. 18.09. das Künstlergespräch mit ausgewählten Beteiligten (aufgrund von Coronaerkrankung gibt es einige Verschiebungen); am So. 25.09. eine Lesung auf Arabisch und Deutsch mit Hassan Azzam und Angelika Wolf, eingeführt von Ziad El Kilani; Sa. 01.10. ein Dialog-Gespräch zum Thema Frieden mit den Künstlerinnen Dorothea Stockmar und Samiha Altatan; zur Finissage am So. 02.10.2022 spielt Ronican Acar Live-Musik mit syrischen Instrumenten", so Henke abschließend.


Die Ausstellung geht bis zum 02.10.2022 im atelier 22, 29225 Celle, Hattendorffstr. 13. Öffnungszeiten sind Do. bis So. 14 bis 18 Uhr, Einlass bis 17 Uhr; der Eintritt ist frei.

Gern sind auch Besuche mit Führung ausserhalb der genannten Öffnungszeiten möglich. Anfragen dazu unter Mail: info@atelier22-celle.de und Tel. 05141-9937222.

Comments


bottom of page