Ausbildungsstart 2022 bei der Sparkasse CGW




CELLE. 21 junge Menschen starteten im August einen neuen Lebensabschnitt bei der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg. "Egal, ob die Ausbildung für Bankkaufleute, das duale Studium oder, als Premiere in diesem Jahr, der Kaufmann für Digitalisierungsmanagement: Das breitgefächerte Spektrum an Möglichkeiten für den Berufseinstieg spricht für sich", so die Sparkasse. „Wir haben uns bewusst dazu entschieden, unser bewährtes Ausbildungsangebot zu erweitern. Digitalisierung betrifft uns alle – nicht nur Kundinnen und Kunden, sondern eben auch unsere internen Prozesse und Strukturen. Ich bin überzeugt, dass wir durch das Einbinden des neuen Ausbildungsberufes viele Herausforderungen angehen und Potenziale erkennen werden“, sagt Dr. Bernd Schmid, Vorstandsmitglied der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg. Die ersten Tage standen sowohl für die jungen Menschen, als auch für die Ausbilder Diana Ciesla und Sönke Brockmann ganz im Zeichen des Kennenlernens: „Es ist bereits liebgewonnene Tradition, dass wir unsere neuen Kolleginnen und Kollegen in den ersten Tagen auf Gut Sunder bei Meißendorf einladen. Gemeinsam verbringen wir dort viel Zeit miteinander, lernen uns kennen und geben unseren Auszubildenden den ersten kleinen Werkzeugkasten für die kommenden Aufgaben an die Hand“, so Diana Ciesla. Mit Vorfreude und Tatendrang: „Auch in diesem Jahr haben wir eine ganz tolle Truppe beisammen. Unsere Berufseinsteiger sind im Alter von 15 bis 21 Jahren, haben erfolgreich unterschiedliche Schulformen besucht und einige konnten uns vor allem durch ihr gesellschaftliches Engagement überzeugen: Insgesamt begrüßen wir 3 Ehrenmenschen in unseren Reihen“, bestätigt Ausbilder Sönke Brockmann. Das Konzept, den obligatorischen Eignungstest zu überspringen, wenn mindestens 100 Stunden ehrenamtliche Tätigkeit nachgewiesen werden können, ist seit mehreren Jahren fester Bestandteil der Bewerberauswahl der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg. Nach den Einführungstagen geht es für die neuen Kolleginnen und Kollegen nun direkt in die Filialen sowie die Stabs- und Marktfolgebereiche, wo dann neben dem Kontakt zu Kundinnen und Kunden die internen Abläufe im Mittelpunkt stehen werden.

569 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Zwischen evangelischem Kindergarten und Gemeindezentrum im Bosteler Weg gibt es seit Neuestem einen Bücherschrank, den jedermann benutzen kann: man kann Bücher reinstellen, mitnehmen oder ausle

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.