Ausbildungsbotschafter: IHK zeichnet Azubis aus und sucht Nachfolger


Im Dienst der Ausbildung unterwegs (von links): Andrea Jubin (Manager Site Services CE-ASV), Hannah Heesch und Finn-Jesse Sabath (Ausbildungsbotschafter) von der KWS Lochow, Hasan Alobed (Ausbildungsbotschafter) und Alisa Glups (Personal) von Möbel Wallach sowie IHKLW-Beraterin Kirsten Deising. Foto: IHKLW

CELLE. Ein Jahr lang waren sie im Dienste der Berufsorientierung an Schulen in Stadt und Landkreis Celle unterwegs, haben ihre Ausbildungsberufe und Ausbildungsunternehmen vorgestellt: Sieben Ausbildungsbotschafter hat die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) jetzt mit Zertifikaten ausgezeichnet: Carolin Scharnowski und Silan Yasit von Veolia, Hannah Heesch und Finn-Jesse Sabath von KWS Lochow, Philip Berger von der Südheide eG, Leon-Jurik Peters von der Volksbank SILA und Hasan Alobed von Möbel Wallach.


„Wir danken den Auszubildenden herzlich für ihren großartigen Einsatz und freuen uns auf die nächste Generation Ausbildungsbotschafter“, sagt Kirsten Deising, IHKLW-Beraterin Berufsorientierung: „Vor allem Unternehmen und Schulen aus Stadt und Landkreis Celle sind aufgerufen, sich zu beteiligen.“


Ausbildungsbotschafter sind Azubis im zweiten und dritten Lehrjahr, die SchülerInnen ihre persönlichen Erfahrungen während der Ausbildung schildern. Die IHKLW koordiniert die Einsätze und schult die Ausbildungsbotschafter in Kommunikation und in Präsentationstechniken. So bringe das Angebot Ausbildungsbotschafter eine Win-win-Situation für alle, betont IHKLW-Beraterin Deising: „Die Azubis geben den Schülerinnen und Schülern genau die authentischen Einblicke, die die jungen Menschen für ihre Berufswahl dringend brauchen. Unternehmen profitieren durch den unmittelbaren Kontakt zu potenziellen Azubis in spe. Und Schulen können mit den Ausbildungsbotschaftern ein praxisnahes Angebot zur Berufsorientierung schaffen.“

Der ehemalige und jetzt ausgezeichnete Ausbildungsbotschafter Hasan Alobed zieht ein positives Fazit: „Mit der IHK-Schulung für Ausbildungsbotschafter bin ich selbstbewusster geworden und kann heute sicherer vor Publikum sprechen, trotz meiner Sprachschwierigkeiten. Meine Abschlussprüfung als Kaufmann im Einzelhandel habe ich nun sogar mit der Note 1 bestanden.“


Im gesamten IHKLW-Bezirk sind an 109 Schulen aktuell 151 Ausbildungsunternehmen mit aktuell 386 Ausbildungsbotschaftern im Einsatz – in Corona-Zeiten auch digital. Unternehmen und Schulen, die bei den Ausbildungsbotschaftern dabei sein möchten, können sich wenden an Cornelia Bühler (cornelia.buehler.ihklw.de, Tel. 04131 742-181), Kirsten Deising (kirsten.deising@ihklw.de, Tel. 04131 742-132) oder Nele Uhl (nele.uhl@ihklw.de, Tel. 04131 742-164). Weitere Informationen sind zu finden unter ihk-lueneburg.de/ausbildungsbotschafter.



Gemeinsam im Dienst der Ausbildung unterwegs (v.l.): Carolin Scharnowski (Veolia), IHKLW-Beraterin Kirsten Deising, Silan Yasit (Veolia), Daniel Kirchhoff (Ausbilder Südheide eG Wohnungsbaugenossenschaft) und Philip Berger (Südheide eG). Foto: IHKLW





260 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.