top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Adasch kritisiert "Querdenker-Szene"


CELLE. Nach dem Polizeieinsatz beim vergangenen "Montagsspaziergang" übt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Innenausschusses des niedersächsischen Landtages, Thomas Adasch, scharfe Kritik am Auftreten pauschal gegen, so wörtlich, "Corona-Kritiker" in der Stadt Celle. Sein Statement, unzensiert und unkommentiert:

„Die Geduld der großen Mehrheit der Menschen ist, was die Querdenker-Szene und ihre „Spaziergänge“ angeht, am Ende. Die Demonstranten missbrauchen das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit. Sie melden die Versammlungen nicht an und halten sich nicht an die gesetzlich festgelegten Vorgaben der Behörden und der Ordnungskräfte. Nicht nur, dass sie die Gesundheit ihrer Mitmenschen gefährden und alle notwendigen Regelungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie missachten, gehen sie nun auch mit körperlicher Gewalt gegen die Polizei vor. Ich verfolge mit größter Sorge, dass sich die Querdenker-Szene mehr und mehr radikalisiert. Dass sie den Weihnachtsfrieden mit ihrem Treiben stören, sogar Gottesdienste und deren Besucher belästigen wollen, ist abscheulich. Ich danke der Polizei für ihr konsequentes Einschreiten und die Wahrung der Sicherheit in unserer Stadt.“


Comentarios


Aktuelle Beiträge
bottom of page