9-Euro-Ticket für ÖPNV vor Ort noch nicht umgesetzt


CeBus
Foto: Peter Müller/Archiv

BERLIN/CELLE. Die Bundesregierung hat in ihrem gestern vorgestellten Entlastungspaket zum Ausgleich der hohen Energiepreise für die Verbraucher unter anderem vorgesehen, das Bus- und Bahnfahren für 9 Euro im Monat 90 Tage lang anzubieten. "Erste Fahrgäste fragen bereits nach dem Ticket. Es ist jedoch noch nicht geklärt, wann und wie das Ticket eingeführt wird", erklärt dazu das Celler Busunternehmen CeBus.

Stefan Koschick, Geschäftsführer der CeBus: „Es ist erfreulich, dass die Bundesregierung den Öffentlichen Personennahverkehr in ihrem Entlastungspaket berücksichtigt hat. Der rasante Anstieg der Energie- und Treibstoffkosten zeigt einmal mehr, dass Bus und Bahn eine attraktive Alternative zum Auto sind. Das ist ein guter Zeitpunkt, um neue Fahrgäste zu gewinnen. Sobald es konkrete Informationen zur Umsetzung gibt, werden wir die Öffentlichkeit informieren.“


376 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.