top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif

+4. Update+ Schneechaos in Niedersachsen - Feuerwehreinsätze auch im Landkreis


NIEDERSACHSEN/CELLE. Plötzlicher Schneefall behinderte gestern und in der Nacht zu heute in ganz Niedersachsen den Verkehr, auch auf den Autobahnen. In Celle knickten Bäume um. Die Feuerwehren Celle, Flotwedel, Südheide, Bergen und Lachendorf waren im Einsatz. Im Heidekreis wurde ein Autofahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Rettungswagen schwer verletzt. Die L 170 bei Schneverdingen musste gesperrt werden. In Lüneburg ist ein Gelenkbus in einen Graben gerutscht. Auf der A 31 bei Haren im Landkreis Emsland prallte ein Polizeiauto bereits am Freitagmorgen in eine Leitplanke. Bis mindestens Sonntag bleibt es im Norden voraussichtlich winterlich.







+1. Update Feuerwehr-Einsatzbericht Celle



Am Freitagabend zog über Celle ein Schneegebiet und verwandelte die Residenzstadt in eine Winterwelt. Die Freiwillige Feuerwehr Celle musste infolge des winterlichen Wetters zu mehreren Einsätzen aufgrund Schneebruchs und Schneelast ausrücken. Insgesamt waren 13 Einsatzstellen in der Nacht zu Samstag und am Samstagvormittag abzuarbeiten. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Altencelle, Celle-Hauptwache, Groß Hehlen und Westercelle. Außerdem war die Celler Hauptwache am Vormittag des Samstags zur Unterstützung des Rettungsdienstes im Einsatz, so dass insgesamt 14 Einsätze in 12 Stunden zu bewältigen waren.


Text/Fotos: FF Celle



+ 2. Update+ 11.3. Feuerwehr-Einsatzbericht Flotwedel



Zu insgesamt sieben Einsätzen infolge des starken Schneefalls am 10. März 2023 wurden die Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Flotwedel zwischen 22:19 Uhr und 8:30 Uhr des Folgetages alarmiert.

Der erste Einsatz der Nacht rief die Ortsfeuerwehr Wiedenrode auf dem Plan. Ein circa 25 cm dicker Ast blockierte den Straßenverkehr in der Straße "Lauenhorst". Umgehend machten sich die Einsatzkräfte, welche sich im Rahmen eines Ausbildungsdienstes am Feuerwehrhaus befanden, auf dem Weg die Straße zu räumen.

Kurz nachdem der Einsatz für die Wiedenröder Kräfte beendet war, wurde ebenfalls die Ortsfeuerwehr Sandlingen mit dem Alarmstichwort "Baum auf Fahrbahn" in die Ortschaft Paulmannshavekost gerufen. Hier konnte ebenfalls ein größerer Ast unter zu Hilfe Name eines landwirtschaftlichen Gerätes entfernt werden.

Kurz darauf folgten weitere Einsätze für die Ortsfeuerwehren Nienhof, Wiedenrode, Oppershausen und Langlingen. In Nienhof, Fernhavekost und in Oppershausen galt es mehrere größere Äste und Bäume von diversen Straßen zu entfernen.

Die Ortsfeuerwehr Langlingen fand während einer Kontrollfahrt einen Pkw vor, welcher aus unbekannter Ursache in einem Straßengraben gelandet war. Da der Fahrzeugführer bei Eintreffen nicht auffindbar war, wurde ein Streifenwagen der Polizei hinzugezogen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützen bei der Personensuche und verbleiben bis zum Eintreffen der Polizei an der Unfallstelle.

Zum letzten Einsatz der ereignisreichen Nacht wurde dann die Ortsfeuerwehr Hohnebostel alarmiert. Laut erster Meldung sollte ein Baum die Fahrbahn auf der K 55 in Richtung Paulmannshavekost blockieren. Vor Ort eingetroffen, stellte sich dann heraus, dass eine Birke aufgrund der hohen Schneelast in die Fahrbahn ragte und gefällt werden musste.

Der letzte Einsatz für die Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Flotwedel konnte somit gegen 9:36 Uhr am Samstagmorgen beendet werden.


Text/Fotos: Marcel Neumann


+3. Update+ 11.3. Einsatzbericht Feuerwehr Bergen




BERGEN. Im Stadtgebiet Bergen kam es in Folge der nächtlichen Schneefälle zu bislang drei witterungsbedingten Einsätzen. Am späten Freitagabend rückte zunächst die Feuerwehr Nindorf um 23:54 Uhr zu einem umgestürzten Baum, der eine Straße versperrte aus. Es folgten, ebenfalls aufgrund umgestürzter Bäume, Einsätze für die Feuerwehr Wardböhmen um 02:54 Uhr und die Feuerwehr Bergen um 07:59 Uhr. Bei allen Einsatzstellen wurden die Bäume beseitigt und die Gefahrenstellen geräumt. Verletzt wurde niemand.


Fotos: Einsatzstelle FF Bergen im Ortsteil Hagen




+4. Update+ 12.3. - Einsatzbericht Feuerwehr Lachendorf


In der Nacht vom 10.03.2023 auf den 11.03.2023 kam es durch den starken Schneefall zu einigen wetterbedingten Einsätzen in der Samtgemeinde Lachendorf. Am 10.03.2023 um 20.48 Uhr wurde die Feuerwehr Lachendorf zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. In Lachendorf in der Ahnsbecker Straße war aufgrund der Witterung ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben zum Stehen gekommen. Durch die Einsatzkräfte wurden die Fahrzeuginsassen betreut und der PKW aus dem Graben gezogen. Nach kurzer Zeit konnte die Einsatzstelle an die Polizei und den Fahrzeughalter übergeben werden. Am 10.03.2023 um 23.53 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Lachendorf auf die L311 Fahrtrichtung Oppershausen alarmiert. Vor Ort lagen mehrere Bäume auf der Fahrbahn, durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Lachendorf wurde begonnen die Bäume mittels Motorkettensäge zu zerkleinern und von der Straße zu räumen. Da auf der L311 mehrere Bäume lagen, unterstützte die Ortsfeuerwehr Oppershausen (Gemeinde Flottwedel) bei der Beseitigung. Im weiteren Einsatzverlauf wurden im Lachendorfer Ortsgebiet weitere umgestürzte Bäume festgestellt. So wurden in der Celler Straße, Wiesenstraße, Trockenwiesenweg und im Alten Postweg weitere Bäume von der Fahrbahn beseitigt. Gegen 01.15 Uhr war der Einsatz für die Lachendorfer Einsatzkräfte beendet. Am 11.02.2023 um 01.34 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Beedenbostel auf die K34 Fahrtrichtung Höfer alarmiert. In Beedenbostel lag ein Baum auf der Fahrbahn, welcher mittels Motorkettensäge zerkleinert wurde und anschließend von der Fahrbahn geräumt wurde. Gegen 01.55 Uhr war der Einsatz beendet. Am 11.03.2023 um 03.50 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Helmerkamp auf die K47 alarmiert. Zwischen Helmerkamp und Nienhof lag ein Baum auf der Fahrbahn. Mittels Motorkettensäge wurde der Baum beseitigt und der Einsatz konnte beendet werden für die Kräfte aus Helmerkamp. Gegen 04.30 Uhr war der Einsatz abgearbeitet und die Feuerwehr konnte den Einsatz beenden. Am 11.03.2023 um 08.30 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Spechtshorn zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. In Spechtshorn in der Straße „Am Schwimmbad“ war ein Baum auf ein Haus gekippt und ein weiterer Baum lag auf der Fahrbahn. Durch einen Lohnunternehmer aus dem Nachbarort wurden die Bäume mithilfe eines Baggers zur Seite geräumt. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert bis zur Beendigung der Arbeiten mit dem Bagger. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet und die Feuerwehr Spechtshorn konnte wieder einrücken. Am 11.03.2023 um 13.28 Uhr wurde die Feuerwehr Spechtshorn alarmiert. In Richtung der „Crosskuhle“ lag ein Baum auf der Fahrbahn. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass mehrere Bäume umgestürzt waren. Durch die Kameraden/innen der Ortsfeuerwehr Spechtshorn wurden die Bäume mittels Motorkettensäge zerkleinert und von der Fahrbahn geräumt.


Text/Fotos: Lukas Kükemück



Aktuelle Beiträge
bottom of page