top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

4. Celler Entenrennen ist voller Erfolg: Rund 60.000 Euro Spenden gesammelt

Enten im Wasser
Fotos: Rene Stang

CELLE. Am vergangenen Samstag, den 8. Juni, kam es zur vierten Auflage des Celler Entenrennens. Beim Benefizevent zu Gunsten des Onkologischen Forums Celle e. V. und unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Jörg Nigge strömten bei herrlichem Sommerwetter ab 11.00 Uhr knapp 1000 Besucherinnen und Besucher auf die Celler Ziegeninsel, das Vereinsgelände des Celler Rudervereins.


„Neben den wichtigen Erlösen für unsere Arbeit sollte das Celler Entenrennen wieder auch ein Event für die ganze Familie sein."

Und vor Ort war alles angerichtet. Neben einem vielseitigen Cateringangebot kamen vor allem die kleinsten BesucherInnen voll auf ihre Kosten. Das Kinderprogramm reichte von einer Zaubershow mit Magic Henry, über ein Mini-Entenrennen mit Kleinst-Enten, bis hin zu einer Hüpfburg und Kinderschminken. „Neben den wichtigen Erlösen für unsere Arbeit sollte das Celler Entenrennen wieder auch ein Event für die ganze Familie sein. Wir freuen uns sehr, dass so viele Celler Familien unserer Einladung gefolgt sind“, blickt Forumssprecher Michael Sturm zufrieden auf die Veranstaltung zurück.


85 Unternehmen gehen an den Start


Auf der prall gefüllten Ziegeninsel jagte dann ab 12.00 Uhr ein Event-Highlight das nächste. Zunächst begeisterte der Celler Singer-Songwriter Martin Connell die Zuschauer mit seinem Unplugged-Auftritt. Dann, ab 13.00 Uhr, kam es zum ersten Enten-Kräftemessen auf der Aller. Beim Sponsorenrennen gingen 85 Celler Unternehmer an den Start, um sich einen spannenden Wettkampf um den großen silbernen Wanderpokal zu liefern. Gewinner des Rennens wurde der Celler Lions-Club, für den Club- Mitglied Dr. Volker Witte stellvertretend den Wanderpokal entgegennahm.



Der Rechtsanwalt und Notar, der vornehmlich in seiner Position als Vorstandsmitglied des Onkoforums vor Ort war, zeigte sich beeindruckt vom Zuspruch zum Benefizevent seines Vereins. „Es ist immer wieder schön zu sehen, wie sehr die Cellerinnen und Celler die Arbeit unseres Vereins wertschätzen. Dass wir darüber hinaus in diesem Jahr einen solch großen Zuspruch aus der Celler Unternehmerschaft durch Sponsorings erhalten haben, ist für ein bisher nie dagewesenes Gesamtergebnis maßgeblich.“


„Das Ergebnis ist aber schlichtweg überwältigend.“

Insgesamt knapp 60.000 Euro erlöste das Onkologische Forum durch das Celler Entenrennen. „Noch ist nicht jedes Spendenhäuschen gezählt. Das Ergebnis ist aber schlichtweg überwältigend und vor allem auf die vielen Sponsorengelder zurückzuführen, die wir in diesem Jahr generieren konnten“, gibt eine zufriedene Liane von Hoff am Abend nach dem Event zu Protokoll.


Gewinner-Ente geht nach 25 Minuten ins Ziel


Ein paar Stunden vorher aber galt es noch, die wichtigste Frage des Tages zu klären. Wer oder viel eher welche Gummi-Rennente gewinnt das große Hauptrennen des 4. Celler Entenrennens? Um 14.00 Uhr war es dann endlich so weit. Eventmoderator Simeon Behre startete den Countdown und ein euphorisches Eventgelände stimmte mit ein. Mit dem Startsignal löste Oberbürgermeister Jörg Nigge die Klappe der großen Entenstartbox und 5.000 gelbe Rennenten stürzten aus einigen Metern Höhe in die Aller. Aufgrund guter Strömung und passenden Windverhältnissen kamen die ersten Ausreißer-Enten bereits nach gut 25 Minuten unter tosendem Applaus vieler aller Zuschauer dem Zieleinlauf an der Pfennigbrücke immer näher.


„Ab ca. 11.30 Uhr waren wir ausverkauft und hatten auch auf dem Eventgelände keine Enten mehr."

„Ab ca. 11.30 Uhr waren wir ausverkauft und hatten auch auf dem Eventgelände keine Enten mehr", freut sich Veranstaltungsorganisator und Fundraiser Michael Sturm. „Unser großer Dank gilt auch in diesem Jahr wieder den ehrenamtlichen Kräften der DLRG, des THW, des Celler Rudervereins und Celler Paddelclub, die uns zu Land und zu Wasser in unvergleichbarer Art und Weise unterstützt haben“, zieht er Bilanz.


Bei der abschließenden Siegerehrung auf der Außenterrasse des Restaurants Divino wurden dann die ersten 115 Siegernummern verlesen und viele dort wartende Zuschauer konnten erste Gewinne entgegennehmen. Da aber natürlich auch nicht alle „BesitzerInnen“ der 5000 Rennenten vor Ort waren, sind einige Preise noch nicht bei ihren GewinnerInnen angekommen. Auch der erste Platz und somit der/die GewinnerInn des 4. Celler Entenrennens ist noch nicht ermittelt. Alle Gewinnnummern veröffentlicht das Onkologische Forum ab Dienstag, den 11. Juni, auf seiner Website und den Social-Media-Kanälen.


Text: Onkologisches Forum

Comments


bottom of page