4+20 Lichtstunden: Sonntagsführung im Kunstmuseum Celle


Albert Hien „Connexion“, 2013. Foto: A. Hien

CELLE. Am kommenden Sonntag, den 20. Februar 2022, um 11:30 Uhr, erkundet die Kunsthistorikerin Meggie Hönig die aktuelle Lichtkunstausstellung. „4+20 Lichtstunden“ verweist auf das ungewöhnliche Konzept des Museums als 24-Stunden-Kunstmuseum und die vier künstlerischen Positionen, die bisher den Deutschen Lichtkunstpreis erhalten haben. Der Innenbereich des Kunstmuseum Celle wird mit dieser Ausstellung völlig neu erfahrbar als sinnlicher Reflektions- und Resonanzraum voll Weite, Licht und Farben.

Die Führung ist kostenlos. Eintritt: 8 €, ermäßigt 5 €. Für alle Personen unter 18 Jahren ist der Eintritt frei. Zugang unter Voraussetzung der 2G-Regel. Der Treffpunkt ist das Foyer des Kunstmuseums. Weitere Informationen unter: www.kunst.celle.de


Aktuelle Ausstellung:

4+20 Lichtstunden. Otto Piene, Brigitte Kowanz, Mischa Kuball, Jan van Munster 10. Dezember 2021 – 20. März 2022

ME! Christoph Hildebrand

10. Dezember 2021 – 20. März 2022


79 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.