top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

112 Jahre Freiwillige Feuerwehr Beckedorf

Heinrich Grünhagen für 70-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ausgezeichnet



Foto v.l.: Til Utecht, Frank Sander, Tim Ole Eggers, Eike Rene Dzaak, Heinrich Grünhagen, Klaus Werner Bunke, Bertold Makohl, Hans-Peter Sander, Hans-Jürgen Rosenbrock, Sven Meyer, Stefan Kohrs, Henning Sander Foto: Daniel Schulz

BECKEDORF.In diesem Jahr veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Beckedorf ihr Feuerwehrfest zum 112-jährigen Bestehen. Wie schon seit Jahren wurden wieder ein Kaiser, König und Lumpenkönig ausgeschossen. Hierbei zielte Frank Sander am Freitagabend am besten und wurde Kaiser 2024.

Am Samstagnachmittag stand alles im Zeichen der Jugendfeuerwehr und deren Kinderspiele, um auch unseren jüngsten Gästen die Feuerwehr spielerisch näherzubringen. Mit leckerem Kuchen, Kaffee, Pommes und Popcorn wurde der Nachmittag abgerundet und den Kindern ein Strahlen ins Gesicht gezaubert.


Ab 20:00 Uhr lud die Feuerwehr zum Tanzen und Feiern auf dem Festzelt ein, welches mit der Preisverleihung vom Preisschießen begann. Auf die ersten Ränge haben es Henning Sander, Til Utecht und Tobias Rodehorst geschafft. Damenbeste wurde Jana Rodehorst und den Wanderpokal der Herren erhielt in diesem Walter Brase. Im Anschluss wurde bis in die frühen Morgenstunden mit DJ LU ausgelassen das Tanzbein geschwungen und viele interessante Gespräche geführt.

Ein absoluter Höhepunkt in jedem Jahr war das öffentliche Katerfrühstück mit über 100 Teilnehmern am Sonntagmorgen. Am Feuerwehrhaus trafen sich alle Kameraden der Einsatzabteilung, Altersabteilung und die fördernden Mitglieder sowie zahlreiche Gäste der Freiwilligen Feuerwehr Beckedorf zum gemeinsamen Frühstück.


Ganz besonders begrüßen konnte der Ortsbrandmeister Sven Meyer, den Gemeindebrandmeister Henning Sander, den Feuerschutzausschussvorsitzenden Klaus Werner Bunke, den Ehrenortsbrandmeister Hans-Georg Meyer, den stellv. Bürgermeister Hans-Jürgen Rosenbrock und den Ortsbürgermeister Henrik Lange.


Nach einigen Grußworten wurden durch den Ortsbrandmeister die Feuerwehrmänner Til Utecht, Eike Rene Dzaak und Tim Ole Eggers zu Oberfeuerwehrmännern befördert.Durch den Gemeindebrandmeister wurde der Gruppenführer der dritten Gruppe, Frank Sander zum Hauptlöschmeister befördert. Auch einige Ehrungen hatte Sander im Gepäck.


Sander konnte dem Brandmeister Bertold Makohl das Ehrenzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft und dem Löschmeister Hans-Peter Sander für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr verleihen. Für seine letzte Ehrung an diesem Tag, bat Sander alle Gäste sich von ihren Plätzen zu erheben und rief den Hauptfeuerwehrmann Heinrich Grünhagen nach vorn. Unter großem Applaus und sichtlich gerührt wurde Heinrich Grünhagen das Ehrenzeichen für 70-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr verliehen.

Nun stand die Proklamation des Königs auf dem Plan.


Die Schießwarte und der Ortsbrandmeister machten es sehr spannend, doch schlussendlich gab es nur einen, der sich mit einer Klasse 10 durchsetzt. Til Utecht ist König 2024. 1. Adjutant wurde Jürgen Rodehorst gefolgt vom 2. Adjutanten Daniel Schulz. Den schlechtesten Schuss gab in diesem Jahr Christoph Eggers ab und ist somit Lumpenkönig 2024.


Die Musikgruppe der Feuerwehr Müden (Örtze) rundete das gelungene Festwochenende mit tollen Liedern am Nachmittag ab.

 

Text: Daniel Schulz

Comments


bottom of page