Zwei Unfälle auf der B 214




CELLE. Gestern kam es zu zwei Verkehrsunfällen auf der Bundesstraße 214 in Celle. Zwei Unfallbeteiligte wurden leicht verletzt.

Zunächst krachte es auf der Braunschweiger Heerstraße, zwischen Celle und Eicklingen. Um 08:40 Uhr hatte ein 73-jähriger Fahrer eines Chryslers auf der zweispurigen Strecke von Celle in Fahrtrichtung Braunschweig nach einem Überholvorgang vor einem Lkw eingeschert, woraufhin der 43-jährige LKW-Fahrer abrupt abbremsen musste. Ein dahinterfahrender 42-jähriger LKW-Fahrer musste deswegen ebenfalls stark bremsen, konnte aber ein Auffahren auf den vorausfahrenden Lkw nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall klagte der 43-Jährige über leichte Nackenschmerzen. Ein Rettungswagen war laut Polizei nicht erforderlich. Die Fahrzeuge waren weiterhin fahrbereit. Es kam zu leichten Verkehrsstörungen.

Um 10:05 Uhr ereignete sich ein Unfall im Einmündungsbereich Nienburger Straße und Auf-/Abfahrtsbereich zum Wilhelm-Heinichen-Ring in Celle. Eine 19-Jährige fuhr mit einem Ford Ka die Abfahrt des Wilhelm-Heinichen-Rings in Richtung Nienburger Straße. Im Einmündungsbereich wollte diese nach links auf die Nienburger Straße in Richtung Hambühren fahren und übersah einen aus Hambühren kommenden 55-jährigen Opel-Fahrer. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die 19-Jährige wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins örtliche Krankenhaus gefahren. Es kam zu leichten Verkehrsstörungen.


6.383 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.