Zwei bewaffnete Raubüberfälle für 75 Euro - Mutmaßlicher Täter in U-Haft




CELLE. Gleich zwei Raubtaten am vergangenen Samstagabend in Celle sollen auf das Konto eines Mannes gehen - Mit Waffengewalt erbeutete er Waren im Wert von 75 Euro und verletzte dabei mindestens eine Person. Gegen 18:30 Uhr überfiel der zunächst unbekannte maskierter Täter die Shell-Tankstelle in der Lachtehäuser Straße. Er bedrohte den 28-jährigen Angestellten mit einer Axt und erbeutete Bier und Zigaretten im Wert von ca. 30 Euro Anschließend flüchtete er auf einem Fahrrad in unbekannte Richtung. Mehrere Stunden später, kurz vor Mitternacht, kam es zu einer weiteren Raubtat in der Lachtehäuser Straße.

Ein 57 Jahre alter Imbisslieferant wollte nach einer telefonischen Bestellung Essen und Getränke ausliefern, als er unvermittelt durch einen Mann mit einer Machete bedroht wurde. Der Fremde nahm einen Großteil der Speisen und Getränke im Wert von ca. 45 Euro an sich und verschwand auf einem Nachbargrundstück. Das Opfer wurde bei dem Überfall leicht verletzt und holte sich Hilfe bei einem Anwohner, der die Polizei alarmierte.

Nach einer Fahndung nahmen Polizeibeamte einen 38-Jährigen Tatverdächtigen in der Lachtehäuser Straße vorläufig fest, auf den die Täterbeschreibung aus beiden Taten zutraf. Auf richterliche Anordnung durchsuchten die Beamten gestern die Wohnung des Beschuldigten. Dabei wurden weitere belastende Beweismittel gefunden und sichergestellt.

Heute erfolgte die Vorführung des 38-Jährigen beim Amtsgericht Celle, das Untersuchungshaft anordnete


2.571 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

MÜDEN/ÖRTZE. Am 8.Oktober 2022 findet nach dem "RTF" im Mai findet nun auch die "CTF" statt. Die CTF (Cross Touren Fahrt) sei für alle Radfahrer gedacht, die sich gerne auch abseits der Straßen auf Fe

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.