Wildpflanzen in Speisen

CELLE. Wer erfahren will, dass „Unkräuter“ wie Giersch, Brennnessel und Co. durchaus leckere Speisen ergeben, ist bei einer Wanderung mit Petra Kloß, zertifizierte Beraterin für essbare Wildpflanzen, richtig. Sie geht mit Interessierten am Samstag, 4. Juni, in Sülze auf eine ca. 3-stündige Spaziertour, bei der sie Essbares am Wegesrand zeigt und dazu berichtet, welche einheimischen Pflanzen für welche Speisen verwendet werden können.


Zum Abschluss gibt es einige Kostproben. Treffpunkt ist 14 Uhr am „Café up de Sülten“, Am Damm 1A. Die Teilnahme kostet 12 Euro pro Person. Um Anmeldung wird gebeten unter petracalluna@gmail.com oder Tel. 05141-3055077, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Hunde bitte zu Hause lassen.

132 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.